Tragödie in Bad Oeynhausen in NRW 

Angler entdecken Leiche im Fluss – Polizei äußert traurige Vermutung

+
Die Leiche eines Mannes (72) wurde in Bad Oeynhausen in der Nähe von Bielefeld in NRW entdeckt (Symbolbild). 

Eine Vermisstensuche aus Bad Oeynhausen nordöstlich von Bielefeld in NRW nahm ein tragisches Ende. Angler haben in einem Fluss die Leiche eines Mannes entdeckt. 

  • Der verschwundene Mann (72) aus Bad Oeynhausen konnte nicht mehr lebend gefunden werden
  • Angler entdeckten nun in dem Fluss Weser nördlich von Bielefeld in NRW die Leiche des Rentners 
  • Der Vermisstenfall nimmt ein tragisches Ende 

Bad Oeynhausen/Bielefeld/NRW – Nach der tagelangen Suche herrscht nun traurige Gewissheit. Der 72-jährige Mann, der in Bad Oeynhausen nordöstlich von Bielefeld  in NRW als vermisst galt, lebt nicht mehr. Zwei Angler haben in der Weser die Leiche des Toten entdeckt. Schnell wurden die Einsatzkräfte alarmiert. 

Leiche aus Fluss in Bad Oeynhausen in der Nähe von Bielefeld in NRW geborgen

Wie berichtet, verschwand der 72-Jährige aus Bad Oeynhausen in der Nähe von Bielefeld in NRW bereits kurz vor dem Jahreswechsel am 27. Dezember 2019. Eine großangelegte Suche nach der Person blieb ohne Erfolg und wurde schließlich eingestellt. Die Ermittler hatten zu diesem Zeitpunkt bereits die Vermutung, dass der Mann möglicherweise nicht mehr leben könnte. 

"Was befürchtet wurde, ist nun traurige Gewissheit", berichtete die Polizei Minden-Lübbecke am Dienstag (7. Januar). Wie die Beamten mitteilten, entdeckten zwei Angler in der Weser in Bad Oeynhausen den leblosen Körper des Vermissten. Der Fundort liegt in Höhe des Lohbuschteichs im Ortsteil Dehme. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Leiche aus dem Wasser ziehen. Außerdem kam es nordöstlich von Bielefeld in NRW nun zu einem weiteren Todesfall, weil ein 55-jähriger Mann nach einem brutalen Angriff am ZOB in Minden im Krankenhaus verstorben ist. 

Auch in Borgholzhausen wurde die Leiche einer Frau in ihrer Wohnung entdeckt. Die Polizei vernimmt zurzeit zwei Verdächtige in dem Fall.

Nach Leichenfund in Bad Oeynhausen nordöstlich von Bielefeld in NRW: Todesursache geklärt 

"Nach ersten Ermittlungen der Beamten dürfte es sich bei dem Toten mit hoher Wahrscheinlichkeit um den vermissten Mann (72) aus Bad Oeynhausen handeln", erklärten die Ermittler. Der Rentner sei nach Polizeiangaben ertrunken. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen. Der Vermisstenfall in der Nähe von Bielefeld in NRW nahm somit ein trauriges Ende. Bei den Maßnahmen setzten die Retter einen Hubschrauber, Boote und Spürhunde ein. Außerdem wurde der Senior über die sozialen Medien gesucht. 

Während dieser Vermisstenfall aus Bad Oeynhausen tödlich endete, suchen die Ermittler in NRW weiter nach einer 31-jährigen Frau aus Bad Salzuflen, die zuletzt in Herford gesehen wurde und möglicherweise in Gefahr schwebt. 

Ein Rettungseinsatz am Gleis in Niedersachsen führte in Bielefeld und Minden sowie in anderen Teilen von NRW zu Zugausfällen und Verspätungen, nachdem der betroffene Streckenabschnitt am Dienstagabend gesperrt werden musste.

In der Nacht zu Samstag (4. Januar) wurde vor einer Diskothek in Minden nordöstlich von Bielefeld in NRW ein 20-Jähriger mit einem Messer attackiert, nachdem zwei Personengruppen in Streit geraten waren.

In Bad Oeynhausen wollte ein Mann einem Freund einen Gefallen tun: Er holte den Betrunkenen aus der Innenstadt ab und wollte ihn heim bringen. Doch auf der Fahrt kam dem Mitfahrer eine folgenschwere Idee.

In der größten Stadt in Ostwestfalen-Lippe kam es am Mittwoch (12. Februar) erneut zu einem tragischen Fund. In Bielefeld wurde eine Frauenleiche von einem Spaziergänger entdeckt und nun ermittelt eine siebenköpfige Mordkommission.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare