Mehrere Kilometer Stau 

A2 gesperrt – Verkehrschaos wegen Vatertags-Wochenende

+
In Bad Oeynhausen brauchen Pendler viel Geduld. 

Weil viele ins verlängerte Wochenende starten, ist es voll auf den Straßen. Wegen eines Unfalls kommt es im Bereich Bad Oeynhausen zu Problemen.

+++ Newsticker: Staugefahr am Vatertags-Wochenende in Bad Oeynhausen aktualisieren +++

Update: 15.19 Uhr. Die Autobahn ist nach einem Unfall weiterhin gesperrt. Pendler auf der A2 bei Bad Oeynhausen in Fahrtrichtung Hannover müssen derzeit deutlich mehr Zeit einplanen. Der Verkehr staut sich ab Vlotho-West. Wann es auf der A2 wieder vorwärts geht, steht noch nicht fest. 

10 Kilometer Stau beeinflussen Verkehr in Bad Oeynhausen 

Erstmeldung: 29.Mai, 14.18 Uhr. Bad Oeynhausen – Auf den Straßen und Autobahnen füllt es sich, weil viele Familien über Christi Himmelfahrt einen Kurzurlaub geplant haben. Leider verlaufen diese Kurztrips selten ohne Zwischenfälle. Auf der A2 bei krachte es bereits am Mittwochvormittag mehrfach. Die Autobahn ist derzeit gesperrt. Deshalb kommt es nun auch in Bad Oeynhausen und Umgebung zu Verkehrsproblemen. 

Stillstand ab Bad Oeynhausen wegen Unfall

Die A2 ist zwischen den Anschlussstellen Rehren und Bad Nenndorf in Fahrtrichtung Hannover komplett gesperrt. Dort kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Bergungsarbeiten dauern an und es bildete sich ein kilometerlanger Stau, der sich auch auf den Verkehr in Bad Oeynhausen auswirkt. 

Pendler stehen aktuell zwischen Bad Oeynhausen und Porta Westfalica auf rund zwei Kilometern. Ab Veltheim gibt es dann einen Zehn-Kilometer langen Stau. An der Unglücksstelle leitet die Polizei den Verkehr ab. Wann die Sperrung aufgehoben werden kann, steht noch nicht fest. 

In Bad Oeynhausen staut es sich. 

Bei einem heftigen Kreuzungs-Crash in Bad Oeynhausen wurden zwei Personen verletzt. 

Ein Quad-Fahrer aus Bad Oeynhausen verunglückte bei einem Verkehrsunfall. 

Die Polizei ermittelt in Bad Oeynhausen wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch und einen Physiotherapeut haben die Ermittler im Visier. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare