Verkehrsunfall 

A2 in OWL gesperrt – Stau nach Bergungsarbeiten 

Auf der A2 bei Porta Westfalica im Kreis Minden-Luebbecke laufen nach einem Unfall die Bergungsarbeiten (Symbolbild). 
+
Auf der A2 bei Porta Westfalica im Kreis Minden-Lübbecke laufen nach einem Unfall die Bergungsarbeiten (Symbolbild). 

Auf der A2 bei Porta Westfalica im Kreis Minden-Lübbecke sorgte am Montagmorgen ein Unfall für Verkehrsbehinderungen. Es staute sich massiv. 

  • Auf der A2 kam es am Montagmorgen (3. Februar) zu einem Verkehrsunfall. 
  • In Fahrtrichtung Hannover laufen aktuell noch Bergungsarbeiten. 
  • Pendler müssen mit Verkehrsbeeinträchtigungen rechnen. 

Update: Montag (3. Februar), 12.09 Uhr. Die Sperrung auf der A2 im Kreis Minden-Lübbecke ist inzwischen wieder aufgehoben worden. Nähere Informationen zu dem Unfall bei Porta Westfalica liegen jedoch noch nicht vor. In Fahrtrichtung Hannover herrscht nun wieder freie Fahrt. 

Update: Montag (3. Februar), 9.08 Uhr. Die A2 im Kreis Minden-Lübbecke ist aktuell voll gesperrt. Nach einem Unfall werden zwischen dem Kreuz Bad Oeynhausen und der Anschlussstelle Porta Westfalica Fahrzeugschäden beseitigt. Es kann zeitweise zu weiteren Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Hannover kommen. Die Sperrung soll aber nur kurz andauern. 

Erstmeldung: Montag (3. Februar), 8.47 Uhr. Pendler, die am frühen Montagmorgen (3. Februar) auf der A2 in OWL unterwegs sind, müssen viel Geduld mitbringen. Ein Unfall in Fahrtrichtung Hannover sorgt für Verkehrsbeeinträchtigungen. Bei Porta Westfalica bei Minden staut sich der Verkehr. 

Kreis Minden-Lübbecke: Bergungsarbeiten auf der A2 bei Porta Westfalica 

Aufgrund von Bergungsarbeiten auf der A2 kann es im Berufsverkehr im Raum Minden-Lübbecke zu Verzögerungen kommen. Zwischen den Anschlussstellen Porta Westfalica und Veltheim staut sich der Verkehr auf etwa vier Kilometern. Der Zeitverlust in Fahrtrichtung Hannover beträgt etwa 20 Minuten. Details zu dem Unfall liegen derzeit noch nicht vor. Weitere Details folgen in Kürze. 

Ein weiterer Unfall auf der Gegenfahrbahn sorgte am Sonntag (2. Februar) bereits für eine Vollsperrung, die mehrere Stunden andauerte: Auf der A2 im Kreis Herford krachte ein Mercedes-Fahrer mit einem Kleinkind gegen einen Lkw und mehrere Personen erlitten schwere Verletzungen.

Erst am vergangenen Wochenende war es in der Region zu einem schlimmen Unfall gekommen: Auf der A33 bei Steinhagen im Kreis Gütersloh überschlug sich ein Porsche-Fahrer aus Bielefeld und verunglückte schwer.

Außerdem kam es kürzlich in OWL zu einem schweren Arbeitsunfall: In einem Wald im Kreis Höxter verunglückte ein Arbeiter schwer und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden

Auch am Sonntagabend kam es auf der A2 zu einem schweren Unfall: Ein SUV krachte in einen Porsche.

In der Region kam es zu einem weiteren Unglück: Auf der B239 in Herford krachte ein Lkw in das Heck eines Autos und dabei wurden verunglückten Vater und Sohn schwer.

Am Dienstag (4. Februar 2020) berichtete die Polizei von einem weiteren tragischen Unglück: In Minden prallte ein Mercedes gegen einen Baum und die Fahrerin verstarb nun im Krankenhaus. Die Ermittler suchen jetzt nach Zeugen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare