Auseinandersetzung eskaliert 

Bluttat nach Disko-Besuch: 20-Jähriger mit Messer attackiert

+
Bei einer Auseinandersetzung in Minden nordöstlich von Bielefeld in NRW wurde ein Mann (20) nach einem Diskotheken-Besuch mit Messer verletzt (Symbolbild).  

Vor einem Club in Minden nordöstlich von Bielefeld in NRW eskalierte ein Streit zwischen zwei Personengruppen. Ein Mann nahm ein Messer und stach zu.

  • Vor einer Diskothek an der Portastraße in Minden (NRW) nordöstlich von Bielefeld eskalierte ein Streit
  • Zwei junge Personengruppen trafen aufeinander 
  • Ein 20-Jähriger wurde mit einem Messer angegriffen und verletzt 

Minden/Bielefeld/NRW – Eine blutige Auseinandersetzung ereignete sich kürzlich vor einer Diskothek in der Portastraße in Minden, eine Stadt in NRW, die nordöstlich von Bielefeld liegt. Zwei Personengruppen trafen dort aufeinander. Der Streit eskalierte, als plötzlich eine Person ein Messer zückte und die Waffe gegen seinen Kontrahenten einsetzte. 

20-Jähriger bei Messerattacke in Minden in der Nähe von Bielefeld in NRW verletzt 

Wie die Polizei Minden-Lübbecke nun in einer Pressemitteilung erklärte, kam es bereits in der Nacht zu Samstag (4. Januar) gegen 3.55 Uhr zu der Messerattacke vor einer Diskothek in der Portastraße nordöstlich von Bielefeld in NRW. Wie die Beamten mitteilten, waren dort zuvor zwei Personengruppen aneinander geraten. 

Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde das 20-jährige Opfer mit dem Messer schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in das Klinikum nach Minden transportiert werden. Zuvor wurde der junge Mann am Tatort medizinisch versorgt. Nachdem in NRW ein 72-jähriger Mann als vermisst gegolten hatte, haben nun zwei Angler in der Weser in Bad Oeynhausen nordöstlich von Bielefeld eine Leiche entdeckt und die Polizei äußerte eine traurige Vermutung.

Nach blutiger Tat nordöstlich von Bielefeld in NRW: Polizeibeamte aus Minden schnappen mutmaßlichen Täter 

Nach Angaben der Ermittler aus Minden, geriet eine Gruppe aus vier Männern (20, 20, 21 und 24) sowie zwei 18-jährige Frauen auf der Straße mit drei männlichen Widersachern (18, 19 und 25) in Streit. Das Trio wurde auf einmal gewalttätig. Der 18-Jährige verletzte den 20-Jährigen mit dem Messer. Neben ihm wurde noch eine weitere Person aus Oberkirchen (Niedersachsen) an der Hand verletzt. Am Spiegelglas eines geparkten Autos könnte es zu der Verletzung gekommen sein.

Als die Einsatzkräfte der Polizei am Tatort in Minden nordöstlich von Bielefeld in NRW eintrafen, konnten sie den Tatverdächtigen festnehmen. Er kam vorläufig in Gewahrsam. Am Sonntag (5. Januar) kam er wieder auf freien Fuß. Wegen gefährlicher Körperverletzung wird es sich demnächst in einem Strafverfahren verantworten müssen. 

Nachdem es an Silvester am ZOB zu einem brutalen Angriff gekommen war, bei dem ein Mann (55) von zwei Jugendlichen angegriffen und zu Boden getreten wurde, ist das Opfer nun in Minden an seinen Verletzungen gestorben

In Lübbecke nahe Minden sollte ein Drogendealer festgenommen werden, nachdem er nicht zu seinem Haftantritt erschienen war. Doch der Mann wehrte sich so stark, dass Verstärkung angefordert werden musste.

Am Dienstagnachmittag (7. Januar) wurde ein 13-Jähriger am ZOB in Gütersloh von vier Jugendlichen krankenhausreif geschlagen und überfallen. Die Polizei sucht nun nach den Tatverdächtigen. Erst jüngst wurde in Minden ein Radfahrer (27) von einer Gruppe unbekannter überfallen und ausgeraubt. Die Polizei fahndet nun nach den Tätern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare