Kurioser Vorfall in Blomberg

Betrunkener fährt gegen Burgmauer – und greift Polizisten an

+
In Blomberg fuhr ein Mann betrunken gegen die Burgmauer (Symbolbild).

Am Samstag kam es für die Polizei in Blomberg zu einem ungewöhnlichen Einsatz. Ein offenbar betrunkener Autofahrer rammte die Burgmauer. Anschließend wurde der Mann auch noch aggressiv.

  • Unfall in Blomberg
  • Autofahrer rammt Burgmauer
  • Führerschein beschlagnahmt

Blomberg – Am Samstag (24. August) wurde die Polizei gegen 13.15 Uhr zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen. Ein 67-jähriger Mann aus Bielefeld fuhr mit seinem Opel gegen die Burgmauer. Anschließend fuhr er noch eine Treppe hinunter und krachte schließlich gegen einen Zaun.

Blomberg: Betrunkener Autofahrer wird aggressiv

Da sich der Mann bei dem Unfall in Blomberg verletzte, wurde er in ein Krankenhaus nach Lemgo gebracht. Die Polizei vermutete berechtigterweise, dass der 67-Jährige betrunken war, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen werden sollte. Dabei wurde der Mann aggressiv und griff die Beamten an. 

Deshalb muss der Mann sich nach dem Vorfall in Blomberg nicht nur wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten, sondern auch wegen des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte. Sein Führerschein wurde noch am Unfallort eingezogen. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. 

Der Fall Maria H. sorgte bundesweit für Schlagzeilen. Das Mädchen verschwand mit 13 Jahren mit einem Mann aus Blomberg. Nun ist sie wieder da und die Mutter sagte bereits am 3. Prozesstag aus. Im Falle des vermissten Pascal K. aus Blomberg nahm in diesem Jahr ein gutes Ende. Der 31-Jährige wurde nach einer großen Suche bereits nach einem Tag unbeschadet aufgefunden.

Bereits im März kam es in Blomberg zu einem schockierenden Fall. Ein Mann sprach ein kleines Mädchen an. Plötzlich packte er die 12-Jährige und wollte sie mitnehmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare