Ermittlungen in Bad Salzuflen beendet

Frau findet Leiche – Identität des Toten geklärt

+
Nach der Obduktion steht fest, wer der Tote aus Bad Salzuflen ist (Symbolbild). 

Eine Spaziergängerin hat in Bad Salzuflen die Leiche eines Mannes entdeckt. Zunächst war unklar, um wen es sich handelt. Doch nun steht die Identität fest.

  • Suche nach Vermisstem in Bad Salzuflen endet tragisch
  • Spaziergängerin findet Leiche im Waldstück in Lage (Lippe) 
  • Obduktion ist abgeschlossen 

Update: 7. Oktober, 16 Uhr. Bei einem Waldspaziergang am Lönsweg in Lage (Lippe) machte eine Frau einen schrecklichen Fund. Wie die Polizei heute mitteilte, fand sie bereits am 27. September eine leblose Person. Zunächst war unklar, wer der Tote ist. Erst eine Obduktion der Leiche brachte die traurige Gewissheit. Laut den Beamten handelt es sich um den vermissen Mann (57) aus Bad Salzuflen. Hinweise auf ein Verbrechen gibt es nicht. 

Mann (57) aus Bad Salzuflen verschwunden 

Erstmeldung: 20. September. Bereits seit dem 31. August fehlt jede Spur von ihm: Frank H. (57) wird seit 21 Tagen vermisst. Die Polizei leitete eine Suche nach dem Vermissten ein - bisher leider ohne Erfolg. Der 57-Jährige hielt sich zuletzt in Grefrath im Kreis Viersen auf. Dort wurde er auch als vermisst gemeldet. Hinweise deuten darauf hin, dass er sich dort oder im Kreis Bad Salzuflen befinden könnte.

Suche in Bad Salzuflen: Foto von Frank H. veröffentlicht

Das Kriminalkommissariat in Viersen bittet auch die Bevölkerung in und um Bad Salzuflen um Hilfe bei der Suche nach Frank H. Die Beamten können derzeit nicht ausschließen, dass sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befinden könnte.

Frank H. wird seit dem 31. August vermisst.

Zuletzt wurde Frank H. im Raum Bad Salzuflen gesehen. Die Polizei veröffentlicht neben dem Foto des Mannes auch eine Personenbeschreibung sowie eine Beschreibung der Kleidung, die Frank H. am Tag seines Verschwindens trug:

Name

Frank H.

Alter

57

Geschlecht

männlich

Größe

1,78 Meter

Figur

kräftig

Kleidung

gelbes T-Shirt

schwarze Jeans

schwarze Mokassins


Kürzlich gab es weitere Vermisstenfälle in der Region: Eine 13-Jährige aus Bünde wurde mehrere Tage lang gesucht. Als sie schließlich gefunden wurde, dauerten die Ermittlungen allerdings weiter an. Zudem machte die Polizei eine traurige Entdeckung: Eine Frau aus Hüllhorst war 44 Tage lang verschwunden. Dann wurde die Vermisste tot aufgefunden.

Vor Kurzem kam es zudem zu einem Rettungseinsatz: In Bad Salzuflen war eine Frau bei Gartenarbeiten in einen Schacht gestürzt. Sie hatte sich nicht aus eigener Kraft befreien können. 

Mit einer Plakataktion wird in Höxter nach einer vermissten Studentin (20) gesucht. Die junge Frau fuhr mit ihrem Golf 4 aus Essen los, um sich in der Stadt in Ostwestfalen eine Wohnung anzuschauen. Doch sie kam nie an ihrem Ziel an.

Auch in Detmold sucht die Polizei nach einer vermissten Frau (48).  Sie verschwand am Montagmorgen (23. September spurlos. Jetzt wurde ein Fahndungsfoto von ihr veröffentlicht. Ein Detail bereitet den Ermittlern Kopfschmerzen.

Achtung! Die Polizei jagt in Lage bei Detmold einen Mann. Er wird beschuldigt Kinderpornos zu erstellen. In einer Umkleidekabine in einem Schwimmbad fotografierte er zwei junge Mädchen. Doch mit der Reaktion der Oper hat er nicht gerechnet. 

Wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch in Detmold sucht die Polizei Lippe nach einer verdächtigen Person. Von dem Mann wurden nun zwei Fotos veröffentlicht. Der Ermittler bitten bei der Öffentlichkeitsfahndung.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare