Corona-Pandemie

Hermannsdenkmal und Externsteine öffnen wieder: Neue Lockerungen im Kreis Lippe

Pünktlich zu Pfingsten gibt es Corona-Lockerungen im Kreis Lippe: Ab Freitag dürfen Gastronomie, Kultur und Touristik wieder öffnen.  

Lippe – Die dritte Corona-Welle flacht immer weiter ab, die Infektionszahlen fallen bundesweit ab. Auch in Ostwestfalen* bessert sich die Lage nahezu täglich. Neben dem Kreis Herford lockert deshalb auch die Region Lippe ab Freitag (21. Mai) die Beschränkungen. Die Corona-Lockerungen hatte das Land NRW am 12. Mai beschlossen*.

Kreis Lippe
Einwohner348.391
BundeslandNRW
Endlich: Auch im Kreis Lippe darf die Außengastronomie wieder öffnen (Symbolbild)

Kreis Lippe: Inzidenz unter 100 – was nun gilt

Die Corona-Inzidenz im Kreis Lippe liegt bereits seit sechs Tagen unter der wichtigen Grenze von 100. Da der Wert für Öffnungen an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter dieser Grenze liegen muss, und anschließend bis zur Umsetzung der Lockerungen ein Tag Puffer eingeplant wird, können diese passend zum Pfingstwochenende am heutigen Freitag (21. Mai) greifen. Ab sofort gilt also:

  • Kontakte: Es darf sich ein Haushalt mit einer weiteren Person treffen (Geimpfte oder Genesene können auch aus weiteren Haushalten dazukommen). Außerdem dürfen sich insgesamt höchstens 5 Personen aus zwei Haushalten treffen. Kinder bis einschließlich 14 Jahren sowie Genesene und Geimpfte werden nicht mitgezählt. Findet das Treffen ausschließlich zwischen Personen statt, die geimpft oder genesen sind, gilt für dieses Treffen keine Begrenzung der Personen oder der Haushalte.
  • Gastronomie: Gastronomien dürfen im Außenbereich öffnen. Voraussetzung ist, dass Gäste geimpft, genesen oder negativ getestet sind (Test darf höchstens 48 Stunden alt sein).
  • Einzelhandel: Für Geschäfte des täglichen Bedarfs, also Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Stellen des Zeitungsverkaufs, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Gartenmärkte und der Großhandel, gilt eine begrenzte Kundenanzahl je nach Größe des Geschäfts. Für alle weiteren Geschäfte gilt: Es gilt eine Personenobergrenze in den Geschäftsräumen. Kunden müssen geimpft, genesen oder negativ getestet sein (Test darf höchstens 48 Stunden alt sein).
  • Hotels: Private Übernachtungen in Ferienwohnungen, Hotels und auf Campingplätzen sind wieder zulässig. Voraussetzung ist, dass Gäste geimpft, genesen oder negativ getestet sind (Test darf höchstens 48 Stunden alt sein). In Hotels gilt außerdem eine Kapazitätsbegrenzung.
  • Körpernahe Dienstleistungen sind erlaubt. Es gelten dazu weiterhin die üblichen Regeln zu Kontaktbeschränkungen, Hygiene- und Infektionsschutz, Rückverfolgbarkeit und zum Tragen einer medizinischen Maske. Wenn die Kunden zulässigerweise keine Maske tragen, dürfen sie die Dienstleistung nur in Anspruch nehmen, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind (Test darf höchstens 48 Stunden alt sein).
  • Schulen und Kitas: In den Schulen in Lippe findet aktuell Wechselunterricht statt, in den Kitas gilt der eingeschränkte Betreuungsbetrieb.
  • Freizeiteinrichtungen: Kleinere Außeneinrichtungen wie Minigolf, Kletterpark und ähnliches dürfen öffnen. Außerdem dürfen Freibäder zur Sportausübung öffnen, Liegewiesen dürfen nicht genutzt werden. Voraussetzung ist, dass die Besucher geimpft, genesen oder negativ getestet sind (Test darf höchstens 48 Stunden alt sein).
  • Sport: Kontaktloser Sport ist auf Sportanlagen unter freiem Himmel mit bis zu 20 Personen erlaubt. Kontaktsport ist unter freiem Himmel möglich, sofern Kontaktbeschränkungen eingehalten werden (höchstens fünf Personen aus zwei Haushalten). Außerdem auch möglich für Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahren inklusive bis zu zwei Aufsichtspersonen.

Alle weiteren Infos zu der Coronalage und den damit verbundenen Lockerungen finden Sie auf der Homepage des Kreises Lippe.

Kreis Lippe: Auch Hermannsdenkmal und Externsteine öffnen wieder

Auch die beliebten Ausflugsziele im Kreis Lippe wie das Hermannsdenkmal und die Externsteine können ab sofort wieder besucht werden. Besucher benötigen unter anderem einen negativen Corona-Test und einen Termin. Alle Infos gibt es hier:

Auch in Bielefeld, der Stadt mit dem höchsten Inzidenzwert in OWL, entspannt sich die Corona-Lage langsam aber sicher. Mittlerweile ist die Inzidenz auf 109,8 (Stand: 21. Mai) gesunken. Die tagesaktuelle Inzidenz von Bielefeld finden Sie in unserem Ticker. (*Msl24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Rubriklistenbild: © pixabay.com

Auch interessant

Kommentare