Bad Salzuflen

Vermisstenfall im Kreis Lippe: Polizei beendet Suche – Zeugen finden Mann

Die Polizei Lippe suchte nach einem vermissten Mann aus Bad Salzuflen. Eine große Suchaktion mit einem Hubschrauber endete erfolglos. Doch nun verkündeten die Ermittler eine erfreuliche Nachricht.

Update: 1. April, 8.33 Uhr. Zu einem Vermisstenfall im Kreis Lippe gibt es gute Neuigkeiten. Der 68-jährige Mann aus Bad Salzuflen, der am Dienstagabend (30. März) aus einer Senioreneinrichtung an der Moltkestraße spurlos verschwand, ist wieder aufgetaucht. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei, bei denen auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, führten zunächst nicht zum gewünschten Erfolg. „Zeugen fanden den Mann schließlich am frühen Donnerstagmorgen in Lage“, wie die Polizei Lippe nun mitteilte. Die Beamten bedanken sich bei allen Helferinnen und Helfern, die an der Suche mitgewirkt haben.

StadtBad Salzuflen (Kreis Lippe)
Einwohner54.254 (31. Dez. 2019)
BundeslandNRW

Vermisstenfall Victor E. aus Bad Salzuflen: Polizei Lippe veröffentlicht Fahndungsfoto

Erstmeldung: 31. März. Im Kreis Lippe läuft derzeit die Fahndung nach einer vermissten Person. Nach Angaben der Polizei wird ein 68-jähriger Mann aus Bad Salzuflen vermisst. Er wurde zuletzt am Dienstagabend (30. März) gegen 19 Uhr in einer Senioreneinrichtung an der Moltkestraße gesehen. Danach verliert sich seine Spur. Victor E. leidet an Demenz. Die Beamten bitten die Bevölkerung bei der Suche um Mithilfe.

Um den Vermissten aus Bad Salzuflen schnell zu finden, veröffentlichte die Polizei Lippe ein Fahndungsfoto von Victor E. und gab eine detaillierte Personenbeschreibung heraus. Folgende Angaben können derzeit zu der gesuchten Person gemacht werden:

  • Der Vermisste ist männlich und 68 Jahre alt.
  • Herr E. weist eine Körpergröße von etwa 1,77 Meter auf.
  • Die Person ist schlank und hat grau-weißes, kurzgeschnittenes Haar (abweichend vom Foto)
  • Er leidet unter Demenz und kann kaum noch sprechen.

Bei der Personenbeschreibung des Vermissten nannte die Polizei Lippe ein wichtiges Erkennungsmerkmal: „Auf seinen Händen befinden sich auffällige Tätowierungen“, heißt es in der Mitteilung der Beamten. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens in Bad Salzuflen soll Victor E. eine grüne Tarnjacke, blaue Jeans und schwarze Schnürschuhe tragen. Wer Angaben zu dem gesuchten Mann oder zu seinem aktuellen Aufenthaltsort machen kann, wird gebeten sich bei den Ermittlern zu melden. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 1 in Detmold unter der Rufnummer 05231/60 90 sowie jede andere Dienststelle entgegen.

Im Kreis Lippe suchte die Polizei nach einem Vermissten, der aus Bad Salzuflen stammt. (Symbolbild).

Vermisstenfälle: Wann leitet die Polizei eine umfangreiche Suche ein?

Handelt es sich bei Vermisstenfällen* um volljährige Menschen, leitet die Polizei in der Regel nur dann eine umfangreiche Vermisstensuche ein, wenn Hinweise auf eine unmittelbare Gefahr für Leib und Leben sowie eine mögliche Straftat vorliegen. Bei Victor E. ist dies der Fall, da er an Demenz leidet. Doch der 68-Jährige ist derzeit nicht die einzige verschwundene Person in Ostwestfalen*: Seit dem 1. März sorgt der Vermisstenfall der 15-jährigen Nicole U. in Paderborn für Aufsehen. Sie floh aus einer Jugendeinrichtung und wird von der Polizei gesucht.

Beamte der Polizei in Höxter suchen seit Längerem auch nach dem vermissten Ulrich R. aus Marienmünster. Laut mehrerer Zeugenaussagen wurde er bereits gesichtet. Doch offenbar verschwand er kurz darauf wieder. Erfreuliche Nachrichten gibt es hingegen zu dem Vermisstenfall eines 16-Jährigen aus Bielefeld, der am Sonntag (28. März) spurlos verschwunden war. (*msl24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare