50.000 Euro Sachschaden

Geisterfahrerin in Lage – Kleinkinder unter den Verletzten

+
In Lage kam es zu einem schweren Verkehrsunfall (Symbolbild).

In Lage kam es zu einem schweren Unfall, als eine Frau ihren Wagen wendete und dadurch zur Geisterfahrerin wurde. Unter den Verletzten waren auch zwei kleine Kinder.

Lage – Am heutigen Montag (19. November) war eine junge Frau (24) auf der Hasselstraße in ihrem Auto unterwegs. Nach einem Wendemanöver wurde sie plötzlich zur Geisterfahrerin.

Schwerer Unfall in Lage: Autofahrerin wendet in Einbahnstraße

Gegen 11 Uhr fuhr die 24-Jährige mit ihrem BMW aus Richtung Ohrser Straße die Hasselstraße in Lage entlang. Als sie vermutlich bemerkte, dass sie sich verfahren hatte, wendete sie ihren Wagen und fuhr zurück. Dadurch wurde sie auf der Einbahnstraße zur Geisterfahrerin. Zurück an der Ohrser Straße wollte sie wieder in diese einbiegen – doch dort kam ihr ein Lieferwagen entgegen.

Nach illegalem Wendemanöver in Lage: Kollision mit Lieferwagen

Der Fahrer (31) des Ford Transits konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Crash. Der Lieferwagen wurde dabei gegen einen geparkten Honda geschleudert. Besonders tragisch: Nur einen Augenblick zuvor hatte ein Vater aus Lage seine beiden kleinen Kinder (6 und 18 Monate) auf der Rückbank angeschnallt. Kurz nachdem er die Tür schloss, krachte der Ford gegen das Auto.

Unfall in Lage führt zu fünf Verletzten

Sowohl der Fahrer des Transporters als auch Fahrerin und Beifahrerin im BMW und die beiden Kinder wurden bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt. Vor Ort kümmerten sich fünf Rettungswagen und drei Notärzte um die Verletzten und brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Der Sachschaden betrug etwa 50.000 Euro. Die Ohrser Straße bleibt noch bis zum Nachmittag gesperrt.

An dieser Kreuzung in Lage kam es zu dem Unfall.

Aus dem Kreis Lippe kamen vor Kurzem weitere schlimme Nachrichten: Die lange vermisste Ingeborg G. aus Horn-Bad Meinberg ist tot. In Augustdorf kam es in der letzten Woche zu einem schweren Unfall, als ein junger BMW-Fahrer (20) wegen zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen verlor und gegen einen Baum geschleudert wurde.

Zudem kam es kürzlich zu einem Polizeieinsatz: Ein Mann schoss in Lage mit seiner Pistole mehrfach in die Luft. Ein Beamter setzte daraufhin seinen Diensthund auf den Täter an.

Auch interessant

Kommentare