Vermisster aus Warburg ist tot 

Monatelang verschollen: Jetzt wurde eine Leiche gefunden – Ist es der vermisste Warburger?

+
Der vermisste Mann aus Warburg ist tot. (Symbolbild) 

Ein Mann aus Warburg galt rund ein halbes Jahr als vermisst. Jetzt ist der Fall abgeschlossen. Das Ergebnis ist traurig. 

Warburg – Seit dem 8. Juni 2018 galt der Mann als vermisst. Monatelang wurde nach ihm gesucht, jedoch ohne Erfolg. Aber nun nimmt der Fall ein trauriges Ende. 

Update aus Warburg: Vermisste Person lebt nicht mehr

Die Polizei gab heute (4. Dezember) bekannt, dass der Warburger am Sonntag (25. November) tot aufgefunden wurde. Gegen 16 Uhr haben Spaziergänger die Leiche des Mannes in der hessischen Stadt Bad Arolsen entdeckt. Der Fundort befindet sich in einem Walddreieck zwischen den Ortschaften Schmillinghausen, Herbsen und Külte. 

Außerdem: Auf der A44 in der Nähe von Warburg gab es einen Verkehrsunfall. Es staute sich auf einer Länge von mehreren Kilometern. 

Zunächst war nicht klar, ob es sich bei dem Toten wirklich um den vermissten Mann aus Warburg handelt. Eine Untersuchung der Leiche sowie der Abgleich des Zahnstatus brachten jedoch Klarheit. Bei der Leiche handelt es sich zweifelsfrei um den seit dem 2. Juni 2018 vermissten Rentner Josef M. aus Warburg handelt. Laut Polizei gibt es keinerlei Spuren, die auf ein Verbrechen hindeuten würden. 

Mit diesem Foto sucht die Polizei den 81-jährigen Rentner. 

Erstmeldung: Warburger vermisst 

Am Freitagabend (8. Juni) wurde bekannt gegeben, dass der Wagen des Mannes aus Warburg in Bad Arolsen in der Nähe des Schlosses gefunden wurde. Außerdem seien Hinweise bei den Beamten eingegangen, wonach der Mann zwischen Volkmarsen und Welda zu Fuß auf dem dortigen Radweg unterwegs gewesen sein soll.

Außerdem: Bei einem Unfall in Warburg wurde ein Mann verletzt. Er verlor die Kontrolle über seinen Müllwagen.

Möglicherweise braucht Josef M. aus Warburg medizinische Hilfe. Folgende Angaben sind über ihn bekannt: 

  • 1,65 Meter groß
  • Schlank 
  • Graues Haar
  • Grauer Oberlippenbart 

Er trug zuletzt eine graue Hose, ein graues Hemd, eine graue Jacke und schwarze Schuhen. Hinweise nehmen die Polizeidienststellen in Höxter unter 05271/9620 oder in Warburg 05641/78800 entgegen.

Der Warburger wurde in einem Waldstück bei Bad Arolsen gefunden. 

Nach einem Überfall in Warburg sucht die Polizei jetzt mit einem Großaufgebot nach dem Dieb. Außerdem hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben gegen einen 55-Jährigen. Der Mann aus Borgentreich war im Besitz mehrerer Waffen und Kriegsmunition.

In Höxter sind zwei Gartenhütten in Brand geraten. Die Feuerwehr rückte an. Beim Löscheinsatz verletzte sich ein Retter.

Bisher ist unklar, wer oder was hinter der Tat steckt. In Warburg wurde ein Asylbewerber mit einer Waffe bedroht und entführt. Die mutmaßlichen Täter sind auf der Flucht. 

Im Warburg gab es kürzlich einen heftigen Unfall, als ein Mann sich in seinem Smart sechsmal überschlug.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Warburg landete ein Mercedes nach 50 Metern auf einem Feld. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Die Polizei fahndet in Warburg nach einem Mann, der mit einer gestohlenen EC-Karte versucht hat, Geld abzuheben. Der Vorfall ereignete sich in einer Sparkassen-Filiale. Mit einem Fahndungsfoto wird nun nach dem Tatverdächtigen gesucht.

Nach einem Unfall auf der A44 musste die Autobahn bei Warburg komplett gesperrt werden. Ein Rettungshubschrauber landete an der Unglücksstelle. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Ein BMW kam in Warburg von der Straße ab, flog etwa 30 Meter durch die Luft und raste in den Fluss Twiste. Der 42-jährige Fahrer machte sich anschließend vom Acker und ließ seine Beifahrer, die im Wagen eingeklemmt und teilweise auch verletzt wurden einfach zurück, mit verheerenden Folgen.

Nach einem Frontal-Crash an der Kreuzung B252/K11 in Warburg musste die Fahrbahn am Freitag (20. September) komplett gesperrt werden. Ein PKW-Fahrer hatte beim Linksabbiegen ein entgegenkommendes Auto übersehen. Zwei Personen erlitten schwere Verletzungen.

Mit einer Plakataktion wird in Höxter nach einer vermissten Studentin (20) gesucht. Die junge Frau fuhr mit ihrem Golf 4 aus Essen los, um sich in der Stadt in Ostwestfalen eine Wohnung anzuschauen. Doch sie kam nie an ihrem Ziel an. Kürzlich kam es in der Stadt außerdem zu einem Großeinsatz: Ein SEK-Team stürmte in Warburg die Wohnung eines 36-Jährigen. Der Mann hatte lautstark randaliert und seine Wohnung unter Wasser gesetzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare