Unfall in Höxter

Lkw auf Bundesstraße umgestürzt: Fahrer eingeklemmt – Diesel läuft aus

+
Am frühen Morgen kippte in Höxter ein Lkw um.

In Höxter verunglückte ein Lkw auf einer Bundesstraße. Dabei riss der Tank auf und Diesel strömte aus. Die Feuerwehr musste die untere Wasserbehörde alarmieren.

  • Lkw in Höxter umgestürzt
  • Treibstoff ausgelaufen
  • Feuerwehr und Wasserbehörde im Einsatz

U pdate: 12.30 Uhr. Der Verkehr in Richtung Höxter läuft zurzeit wieder. Die Sperrung in Richtung Steinheim wird jedoch noch einige Stunden andauern.

Erstmeldung: Höxter – Am Montag kam es gegen 5.30 Uhr zu einem Unfall auf der Bundesstraße 239 in Höxter-Brenkhausen. Ein Sattelschlepper, der Paletten mit Glas geladen hatte, kippte in einem Kreisverkehr um. Durch den Unfall wurde der Tank der Zugmaschine aufgerissen und Diesel trat aus. 

Höxter: Lkw verliert Treibstoff

Als die Feuerwehr am Unfallort eintraf, waren nur noch etwa 200 Liter in dem Tank der Zugmaschine. Die Feuerwehr Höxter sicherte zunächst die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr. Mithilfe von Steckleitern wurde der Fahrer aus dem Führerhaus befreit. Dann wurde der auslaufende Kraftstoff mit Bindemitteln eingedämmt. 

Ein nahegelegener Schacht wurde kontrolliert, ob hier bereits Treibstoff eingedrungen war. Dann alarmierte die Feuerwehr die untere Wasserbehörde. Die Straßenbaubehörde muss Erdreich neben der Fahrbahn abtragen. Diese Maßnahme wird vermutlich am Dienstag stattfinden Bei dem Unfall auf der B239 wurden keine Personen verletzt. Durch die Sperrung der Unfallstelle kommt es zu Verzögerungen im Straßenverkehr.

Insgesamt waren mehrere Einsatzkräfte vor Ort:

  • Untere Wasserbehörde
  • Löschgruppe Brenkhausen
  • Löschzug Höxter
  • Löschgruppe Lütmarsen
  • Polizei Kreis Höxter 

Auch auf der B64 im Kreis Höxter kam es vor Kurzem zu einem schweren Unfall. Deshalb musste die Straße stundenlang gesperrt werden. In Bad Driburg im Kreis Höxter wurde in der letzten Woche eine Leiche entdeckt. Es könnte sich um einen Mann handeln, der 2018 aus einem Krankenhaus verschwand. 

Als ein Anwohner im Kreis Höxter merkte, wie vor seine Haustür randaliert wurde, nahm er die Sache selbst in die Hand: Er schnappte sich eine Wasserwaage und prügelte damit auf die beiden Männer ein.

Ein Motorradfahrer prallte auf der B64 in Höxter gegen einen Kleintransporter und verunglückte schwer. Offenbar hatte der Biker nicht bemerkt, dass das Fahrzeug vor ihm verkehrsbedingt abbremsen musste. Plötzlich war überall Blaulicht. Zudem suchte die Polizei vor Kurzem nach einem Vermissten: Ein 90-Jähriger aus dem Kreis Höxter verschwand spurlos. Am nächsten Tag wurde er in einem Waldstück gefunden: Er hatte die Nacht dort verbringen müssen.

Außerdem geriet ein VW-Fahrer auf der B252 im Raum Höxter in den Gegenverkehr und verursachte in Warburg einen schlimmen Frontal-Crash. Er stieß mit einem Renault und einem Mercedes zusammen und das hatte Folgen.

Am Mittwochmorgen (4. September) kam es auf der Bundesstraße 7 in Warburg zu einem Verkehrsunfall. Das Unglück sorgte für Verkehrsbehinderungen. Über Twitter richtete die Polizei eine große Bitte an alle Verkehrsteilnehmer.

Die Feuerwehr wurde bei einem Rettungseinsatz in Bad Driburg von Gaffern behindert. Schaulustige griffen zum Handy und filmten einen Schwerkranken, als dieser gerade aus seiner Dachgeschosswohnung über die Drehleiter transportiert wurde. Jetzt drohen den Beschuldigten Konsequenzen.

Auch interessant

Kommentare