Schüsse abgefeuert

Familienstreit eskaliert – Plötzlich zieht der Sohn eine Waffe

+
Ein 25-Jähriger zielte in der Wohnung bei Höxter mit einer Schreckschusswaffe auf den Freund seiner Mutter (Symbolbild).

Familiendrama bei Höxter: Ein 55-Jähriger prügelte sich mit dem Sohn seiner Freundin – Plötzlich zückte der 25-Jährige eine Schreckschusspistole. 

Höxter – Ein 55-Jähriger wurde nach einem Familiendrama in Steinheim bei Höxter verletzt. Nach einem Streit zückte der Sohn (25) seiner Lebensgefährtin eine Schreckschusspistole. Daraufhin zielte er auf den älteren Mann.

Der Vorfall ereignete sich bereits vor einer Woche, am 10. April. "Gegen 20 Uhr kam es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Sie stritten und prügelten sich", bestätigte Andreas Hellwig, Pressesprecher der Polizei Höxter, auf Nachfrage von owl24.de.

In einer Wohnung in Steinheim kam es zu einem Familienstreit.

Höxter: Täter feuert mehrere Schüsse ab

Plötzlich griff der 25-Jährige zu einer Schreckschusspistole. Hellwig: "Im weiteren Verlauf hat er damit mehrere Schüsse abgefeuert." Schließlich habe die Mutter und Freundin des Opfers die Polizei in die Wohnung nach Steinheim in der Nähe von Höxter gerufen.

Bei der Prügelei habe sich der ältere Mann schwere Verletzungen zugezogen. Daraufhin musste er ins Krankenhaus nach Höxter gebracht werden. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Ermittlungen dauern an.

Zu einem Großbrand im Kreis Höxter kam es erst vor wenigen Tagen. Zwei Polizisten aus Höxter sollen Hinweise auf sexuellen Kindesmissbrauch nicht nachgegangen sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare