Verfolgungsjagd in Höxter 

Audi flieht vor der Polizei – plötzlich kommt es zum Unfall

+
Ein Audi-Fahrer lieferte sich zwischen Höxter und Holzminden eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. 

In Höxter hat sich ein Audi-Fahrer einer Polizeikontrolle entzogen. Eine spektakuläre Verfolgungsjagd endete in Holzminden. Doch wo ist der Flüchtige?

  • Audi flieht vor der Polizei in Höxter
  • Verfolgungsjagd endet in Holzminden
  • Polizei ermittelt 

Höxter/Holzminden – Eine gefährliche Verfolgungsjagd lieferte sich ein Autofahrer mit der Polizei in Höxter. Die Beamten wollten in der Nacht zu Montag (29./30. September) einen dunkelgrünen Audi A6 kontrollieren. Gegen 2.30 Uhr forderte eine Streife den Fahrzeugführer, der sich zu diesem Zeitpunkt auf der Albaxer Straße stadtauswärts befand, zum Anhalten auf. Doch der Fahrer ignorierte dies und raste davon. 

Verfolgungsjagd von Höxter bis Holzminden 

Die Verfolgungsjagd begann laut Polizei Höxter im Gewerbegebiet "Zur Lüre". Mit überhöhter Geschwindigkeit sauste der Audi über mehrere Straßen: 

  • Bundesstraße 64, Richtung (Höxter/Holzminden)
  • Allersheimer Straße (Holzminden)
  • Gewerbegebiet Bülte und angrenzende Wohngebiete 
  • Rehwiese 
  • Zurück zur Allersheimer Straße

Durch die rücksichtslose Fahrweise des Audi-Fahrers, kam es auf den Straßen zwischen Höxter und Holzminden mehrfach zu gefährlichen Zwischenfällen. Der Fahrzeugführer missachtete eine rote Ampel auf der Allersheimer Straße. Schließlich endete die Verfolgungsjagd im Kreisverkehr an der an der Bülte zur Auffahrt B 64. Dort fuhr der Wagen durch einen Graben und kam schließlich auf einem Maisfeld zum Stillstand. 

Höxter/Holzminden: Nach Verfolungsjgd – Suche nach dem Audi-Fahrer 

In der Dunkelheit konnte der Audi-Fahrer den Unfallwagen unerkannt verlassen. Die Polizei Höxter fahndet jetzt nach ihm. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr Holzminden und einem Radlader abtransportiert. Die Ermittler haben den PKW für weitere Untersuchungen beschlagnahmt.  

Ein Mann löste kürzlich in Warburg im Kreis Höxter einen SEK-Einsatz aus, weil er randalierte. Ein Bewohner hatte die Polizei verständigt. Die Kräfte mussten die Wohnung stürmen. Plötzlich war überall Wasser. Außerdem ereignete sich auf der B252 in Warburg ein schwerer Unfall. Die besagte Straße mussten stundenlang gesperrt werden. Es bildete sich ein langer Stau. 

Die Suche nach einer vermissten Studentin in Höxter fand ein glückliches Ende. Tagelang war die junge Frau nicht auffindbar. Freunde und Angehörige suchten sie sogar über die sozialen Medien. Wo war sie? 

Bei einem Unfall auf der B83 in Höxter prallte ein unbekannter Autofahrer gegen eine Hauswand und starb. Sein Wagen ging in Flammen auf und die Person verbrannte. Plötzlich griff das Feuer auf das Gebäude über.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare