Brandursache unklar

Feuer in Bad Driburger Flüchtlingsheim: Großeinsatz für Feuerwehr

+
In dem Flüchtlingsheim in der Nordfeldmark in Bad Driburg hat es am Sonntagabend gebrannt.

Brand im Flüchtlingsheim. Die Feuerwehr Bad Driburg wird zu einem Großeinsatz gerufen. Die Unterkunft muss evakuiert werden.

Bad Driburg/Höxter – Am Sonntagabend (21. Oktober) kam es in einem Flüchtlingsheim in Bad Driburg zu einem Brand. Die Feuerwehr Bad Driburg war in einem Großeinsatz aktiv.

Brand in Bad Driburger Flüchtlingsheim: 99 Feuerwehrleute vor Ort

Um kurz vor Mitternacht (23.58 Uhr) ging bei der Feuerwehr in Bad Driburg ein Notruf ein, dass in der Flüchtlingsunterkunft (ZUE) in der Nordfeldmark ein Feuer ausgebrochen sei. Die Feuerwehr rückte gemeinsam mit mehreren weiteren Löschzügen aus, sodass insgesamt 99 Rettungskräfte vor Ort waren. 

Es stellte sich heraus, dass ein Zimmer im Erdgeschoss der Einrichtung aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten war. Zum Glück war das Zimmer unbewohnt. Dennoch gab es einige Leichtverletzte unter den Betreuern und den Sicherheitsleuten. Zwei Personen mussten ins Krankenhaus.

Brand in Bad Driburger Flüchtlingsheim: Kripo ermittelt

Während des Einsatzes wurden sämtliche Bewohner evakuiert und in die nahe gelegene Sporthalle gebracht. Alle Bewohner blieben unverletzt. Die Feuerwehr Bad Driburg konnte das Feuer schnell in den Griff bekommen und eine Ausbreitung der Flammen verhindern. Anschließend wurde das Gebäude durch die Feuerwehr ausgelüftet und konnte wieder bezogen werden. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Meldungen aus dem Kreis Höxter:

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare