Vermisste spurlos verschwunden 

Großer Polizeieinsatz - Beamte suchen mit Helikopter nach Frau

+
In Brakel ist ein Hubschrauber im Einsatz (Symbolbild). 

Die Ermittler suchen in Brakel nach einer Vermissten. Die Frau hatte ihre Wohnung verlassen und kehrte nicht mehr zurück.

+++ Newsticker zur Vermissten aus Brakel aktualisieren +++ 

Update: 17. Mai, 10.05 Uhr. Brakel – Nach Hinweisen aus der Bevölkerung wurde gestern weitere nach der Gesuchten aus Brakel fahndet. Etwa 90 Retter machen im Einsatz: 

  • Polizei Höxter
  • Bereitschaftspolizei Gelsenkirchen
  • Freiwilligen Feuerwehren aus Gehrden, Siddessen, Frohnhausen und Hampenhausen
  • Johanniter-Unfall-Hilfe

Unter schwierigen Gelände- und Witterungsbedingungen, wurden bei Brakel ein Waldgebiet und angrenzende Felder nach der Frau abgesucht. Der Einsatz wurde gegen 20 Uhr beendet, jedoch ohne Erfolg. Die Beamten veröffentlichten nun ein weiteres Foto und bitten die Menschen weiter um Mithilfe. Hinweise werden unter 05271 - 9620 entgegengenommen. 


Brakel: Fahndung nach Frau dauert an 

Update: 17.40 Uhr. Brakel – Von der Vermissten aus Brakel fehlt nach wie vor jede Spur. Wie die Ermittler am Nachmittag mitteilten, werden derzeit weitere Suchmaßnahmen durchgeführt. An dem Einsatz sind wieder zahlreiche Kräfte beteiligt. Es werden Waldbereiche zwischen den Ortschaften Hampenhausen und Rheder abgesucht.

Update: 16. Mai, 8.55 Uhr. Brakel – Die Beamten suchen weiter nach der 73-Jährigen aus Brakel-Siddessen. Bislang fehlt von ihr jede Spur. Weder der Einsatz eines Polizeihubschraubers noch ein Hund führten bislang zur Aufklärung des Falls.

Zahlreiche Retter sind an den Suchmaßnahmen in Brakel beteiligt: 

  • Ermittler aus Höxter
  • Bereitschaftspolizei Bochum
  • Beamte aus Münster
  • Johanniter Rettungshundestaffeln aus Lippe- Höxter und Northeim- Holzminden
  • Freiwillige Feuerwehren aus der Umgebung

Insgesamt sind über 50 Helfer im Einsatz. Doch die Fahndung nach der Vermissten in Brakel läuft schleppend, weil das Gebiet, das durchkämmt wird, aus vielen Wäldern besteht. Kräfte der DLRG suchten die umliegenden Gewässer Nethe und Oese ab. Die Polizei bittet die Bevölkerung weiter um Unterstützung. 

Brakel: Ermittler veröffentlichen Foto der Vermissten 

Update: 10.58 Uhr. Brakel - Die Polizeibeamten haben nun ein Foto von der Gesuchten aus Brakel veröffentlicht. Mit dem Bild wollen die Ermittler den Fall nun erfolgreich abschließen. Hinweise aus der Bevölkerung werden weiterhin gerne entgegengenommen. 

Diese Aufnahme zeigt die Frau aus Brakel. 

Frau aus Brakel verschwunden

Erstmeldung: 15. Mai, 10.25 Uhr. Brakel - Mit einem Spürhund und einem Hubschrauber suchen die Polizisten in Brakel nach einer vermissten Person. Die Frau (73) wurde am Dienstag (14. Mai) zuletzt gesehen. Gegen 15.30 Uhr soll die Gesuchte ihre Wohnung verlassen haben. 

Brakel: Fall löst große Suchaktion aus 

Angehörige aus Brakel alarmierten um 18.30 Uhr die Beamten. Sofort wurden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Bis in die Nacht hinein waren zahlreiche Kräfte im Einsatz. Doch die Vermisste konnte bislang nicht gefunden werden. 

Von den Beamten wird die 73-Jährige aus Brakel-Siddessen wie folgt beschrieben: 

  • Rote Jacke 
  • orange Jogginghose mit zwei weißen Streifen an den Seiten
  • weiße Sportschuhe
  • 1,56 Meter groß
  • Kurze graue Haare
  • Schlank 

Wer Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen kann, wendet sich bitte an die Polizei in Brakel. Jedes Detail kann helfen. Hinweise werden unter 05271-9620 entgegengenommen. 

Ein Spürhund soll die Vermisste aus Brakel finden (Symbolbild).

Eine Party in Brakel eskalierte und wegen eines Verstoßes wurden die Organisatoren nun sogar angezeigt. 

Ein 20-Jähriger raste bei Brakel gegen eine Mauer und verunglückte. 

Ein missglücktes Abbiegemanöver führte bei Brakel zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem es auch Verletzte gab. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare