Obduktion abgeschlossen

Leiche von Fußgänger entdeckt! Identität bekannt

Die Leiche einer Frau wurde im Kreis Höxter (NRW) entdeckt. Handelt es sich um die in Bad Driburg vermisste Person? Die Identität steht zweifelsfrei fest.

Bad Driburg – Der Leichnam einer Frau wurde in einem Waldstück nahe der B64 von einem aufmerksamen Spaziergänger gefunden. Der Zeuge zögerte nicht und alarmierte umgehend die Einsatzkräfte der Polizei in Höxter (NRW). Die leblose Körper wurde inzwischen obduziert. Das Ergebnis ist eindeutig.

KreisHöxter
Einwohner140.251
BundeslandNRW

Kreis Höxter in NRW: Identität der Leiche steht zweifelsfrei fest – es ist die aus Bad Driburg vermisste Frau

Am 27. April 2020 ist eine Frau (31) aus einer Klinik an der Elmarstraße in Bad Driburg verschwunden. Über Monate galt die Person als vermisst. Die Ermittler der Polizei Höxter in Nordrhein-Westfalen suchten mit allen Mitteln nach der 31-Jährigen. Eine Personenbeschreibung sowie ein Fahndungsfoto wurden damals von den Beamten veröffentlicht und über die sozialen Netzwerke im Internet verbeitet.

Auch die Bevölkerung im Kreis Höxter in NRW beteiligte sich an der großangelegten Suche nach der vermissten Frau. Ihre Leiche wurde in einem Waldstück an der B64 bei Bad Driburg von einem Spaziergänger am 4. Oktober entdeckt. „Ein gerichtsmedizinischer Abgleich der DNA ergab, dass es sich zweifelsfrei um die seit dem 27. April 2020 vermisste 31-Jährige handelt“, wie die Polizei am Dienstag (27. Oktober) in einer Pressemitteilung erklärte.

Leichenfund: Vermisstensuche im Kreis Höxter endet tragisch – starb die Frau durch Fremdeinwirkung?

Genauere Angaben zur Todesursache der Frau machten die Beamten aus Höxter nicht. Ein Fremdverschulden schließen die Ermittler jedoch aus. Mit Suchhunden und einem Polizeihubschrauber wurde damals nach der 31-Jährigen gesucht. Aufgrund von Hinweisen, die der Polizei vorlagen, war eine Gefährdung der verschwundenen Person wahrscheinlich.

Mit dem Fund der Leiche endete die Vermisstensuche in Bad Driburg tragisch. Die Beamten der Polizei Höxter bedanken sich dennoch bei allen Helferinnen und Helfern, die an der Suche mitgewirkt haben.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Bodo Schackow

Auch interessant

Kommentare