Vom Auto angefahren

Über Leitplanke geschleudert – Radfahrer in Lebensgefahr

+
In Löhne wurde ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt (Symbolbild).

Lebensgefahr nach heftigem Crash: Ein Radfahrer wurde von einem PKW erfasst und über eine Leitplanke geschleudert.

Löhne – Am Mittwochabend fuhr ein 20-jähriger Löhner in seinem VW Golf die Bünder Straße entlang. Etwa in Höhe der Hausnummer 115 übersah er einen Radfahrer (57). Es kam zu einem schweren Unfall.

Unfall in Löhne: PKW erfasst Radfahrer

Der Wagen des 20-jährigen aus Löhne stieß heftig mit dem Radfahrer zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mann über eine Leitplanke auf den angrenzenden Grünstreifen geschleudert. Dort blieb er schwer verletzt liegen. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde der Mann umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Unfall in Löhne: War Radfahrer betrunken?

Noch im Krankenhaus wurde dem 57-Jährigen eine Blutprobe entnommen, da die Beamten der Löhner Polizei bei ihm Alkohol vermuteten. Fahrrad und PKW wurden zur Sicherung von Beweisen vorläufig sichergestellt. Die Bünder Straße war bis etwa 22.50 Uhr voll gesperrt.

In Höhe der Hausnummer 115 auf der Bünder Straße in Löhne geschah der Unfall.

Der 11-Jährige überquerte eine Straße in Löhne zwischen zwei Bussen. Plötzlich wurde er von einem Auto angefahren. Umgehend wurden die Einsatzkräfte alarmiert.

Unweit der Unfallstelle in Löhne wurde nun in Bad Oeynhausen endlich die Eröffnung der A30-Nordumgehung gefeiert. Dies soll für weniger Staus im Stadtgebiet sorgen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare