Familienvater aus Löhne ist tot

Leiche in Bad Oeynhausen entdeckt – Vermissten-Suche endet tragisch

+
In Bad Oeynhausen wurde die Leiche des vermissten Mannes aus Löhne entdeckt (Symbolbild). 

Eine verschwundene Person aus Löhne hat einen großen Polizeieinsatz in Bad Oeynhausen ausgelöst. Die Tochter hatte ihren Vater als vermisst gemeldet. Nun herrscht traurige Gewissheit. 

>>Newsticker zur Suchaktion in Bad Oeynhausen nach dem Vermissten aus Löhne aktualisieren<<

  • Leiche in Bad Oeynhausen entdeckt
  • Familienvater aus Löhne tot
  • Weitere Ermittlungen 

Update: 15. August, 10.54 Uhr. In Löhne herrscht nach dem Fund der Leiche in Bad Oeynhausen tiefe Trauer. In den sozialen Netzwerken existieren zahlreiche Beiträge, in denen die Personen den Angehörigen ihr Beileid aussprechen. Bereits gestern war bekannt geworden, dass es sich bei dem Toten um den 73-jährigen Familienvater handelt, der zuvor von seiner Tochter als vermisst gemeldet wurden. 

Update: 15. August, 9.49 Uhr. Nachdem die Einsatzkräfte den Wasserpegel der Werre in Bad Oeynhausen um rund 2,60 Meter senken konnten, hatte ein Angler mit seinem vierjährigen Sohn eine Leiche entdeckt. Die Identität steht zweifelsfrei fest. Es handelt sich um den vermissten Familienvater aus Löhne. Die Polizei schließt Fremdeinwirkung sowie ein Verbrechen aus. Die Ermittlungen sind aber noch nicht vollständig abgeschlossen. 

Leiche des Vermissten aus Löhne in Bad Oeynhausen entdeckt 

Update: 14. August: 12.50 Uhr. Wie die Polizei soeben mitteilte, wurde am Mittwochmorgen, gegen 8.30 Uhr, eine Leiche am Ufer der Werre im Bereich des Siel-Parks in Bad Oeynhausen entdeckt. Der Tote wurde bereits identifiziert. Es handelt sich um den vermissten Mann (73) aus Löhne. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, muss noch ermittelt werden. 

Update: 14. August, 11.52 Uhr. In etwa 20 Minuten soll es von der Polizei neue Informationen zu dem Vermissten aus Löhne geben. Dies teilte soeben Uwe Maser, Pressesprecher bei der Polizei Herford, mit. 

Update: 14. August, 9.27 Uhr. Die ganze Nacht über wurde das Wehr in Bad Oeynhausen abgesenkt. Der Vorgang dauert sehr lang. Das Wasser sank in einer Stunde nur rund zehn Zentimeter, weil man unbedingt eine Überschwemmung der Werre verhindern und ein Teil der Fische im Fluss behalten wollte. Von dem Mann (73) aus Löhne fehlt auch am Mittwochmorgen weiterhin jede Spur. 

Auch in Bielefeld sucht die Polizei nach einem Vermissten. Der Jugendliche ist erst 16 Jahre alt und geistig behindert. Nun wurde ein Fahndungsfoto veröffentlicht. 

Wehr in Bad Oeynhausen wird abgesenkt – Vermisster aus Löhne in die Werre gefallen?

Update: 13 August, 17.25 Uhr. Noch immer sind die Suchmaßnahmen in Bad Oeynhausen nach einen 73-jährigen Löhner nicht abgeschlossen. Das Wasser im Wehr sinkt nach wie vor nur langsam. Ob der Vermisste heute noch gefunden werden kann ist weiter fraglich. Aber die Retter arbeiten weiter auf Hochtouren. 

Update: 13. August, 15.25 Uhr. Der Großeinsatz in Bad Oeynhausen läuft weiter auf Hochtouren. Noch immer fehlt von dem vermissen Mann aus Löhne jede Spur. Es wird jedoch vermutet, dass er in die Werre gefallen ist. Die Retter sind noch immer dabei das Wehr abzusenken. 

Update: 13. August, 14.36 Uhr. Noch immer läuft in Bad Oeynhausen eine große Suchaktion nach dem Vermissten aus Löhne. Die Kräfte sind weiterhin damit beschäftigt das Wehr abzusenken. Außerdem wird rund um die Werre nach dem Mann gesucht. 

Update: 13. August, 14.18 Uhr. Die Einsatzkräfte sind weiterhin mit Booten in Bad Oeynhausen vor Ort, um nach dem Mann aus Löhne zu suchen. Die Absenkung des Wehrs hingegen zieht sich weiter hin. Laut Polizei kann es noch Stunden dauern, bis die Beamten wissen was mit dem Vermissten geschehen ist. 

Update: 13. August, 13.40 Uhr. Die Wehr-Absenkung in Bad Oeynhausen ist komplizierter als gedacht. Das Wasser sinkt nur zehn Zentimeter in einer Stunde. Der Vorgang kann derzeit aber nicht beschleunigt werden, teilte Uwe Maser, Pressesprecher der Polizei Herford mit. Somit wird es noch mehrere Stunden dauern bis der angestrebte Pegel von 1,20 Meter erreicht ist. Die Ermittler können derzeit noch nicht sagen ob der Vermisste aus Löhne heute noch vor Einbruch der Dunkelheit gefunden werden kann. 

Update: 13. August, 11.47 Uhr. Das Absenken des Wehrs in Bad Oeynhausen ist mit einem riesigen Aufwand verbunden. Bis zu drei Stunden kann dieser Vorgang dauern. Aber die Einsatzkräfte tun alles, um den Mann aus Löhne zu finden. 

Update: 13. August, 11.29 Uhr. Das Absenken des Wehrs in Bad Oeynhausen ist nach Angaben von Uwe Maser, Pressesprecher Polizei Herford, zwischen 12.30 und 13.30 abgeschlossen. Erst dann werden die Ermittler Gewissheit haben, was mit dem Mann aus Löhne passiert ist. Ein Spürhund hatte die Beamten auf diese Fährte gebracht. 

Große Suchaktion in Bad Oeynhausen nach Vermisstem aus Löhne

Erstmeldung: 13. August, 11.13 Uhr. Bereits am Montagabend meldete sich die Tochter des Vermissten bei der Polizei in Löhne. Umgehend fanden umfangreiche Suchmaßnahmen statt, um den 73-jährigen Familienvater zu finden. Ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera kam in der Nacht zum Einsatz. Außerdem wurde ein Spürhund eingesetzt, um die Person aus Löhne zu finden. 

Mann aus Löhne nach Zahnarzt-Termin verschwunden

Der Vermisste ist auf Medikamente angewiesen. Das Wohnhaus hatte der Mann ohne Geld und Smartphone verlassen. Beim Arzt kam der 73-Jährige aus Löhne aber nie an. Sein Auto, einen Fiat, fand die Polizei im Bereich der Werre an den Sielterassen in Bad Oeynhausen. 

Nachdem ein Hubschrauber und ein Spürhund den Mann aus Löhne nicht finden konnten, wird das Wasser am Wehr in Bad Oeynhausen nun abgesenkt. Dies bestätigte Uwe Maser, Pressesprecher der Polizei Herford, gegenüber owl24.de. 

Großeinsatz in Bad Oeynhausen wegen Vermisstem aus Löhne 

Bei der großangelegten Suche in Bad Oeynhausen kam auch ein Boot der Feuerwehr zum Einsatz. Außerdem suchten Taucher im Wasser nach dem Vermissten aus Löhne. Dieser wird wie folgt beschrieben: 

  • männlich 
  • etwa 1,75 Meter groß
  • schlank 
  • kleiner Bauch
  • graue Haare
  • Stirnglatze 
  • grauer Bart

Was der Mann derzeit für Kleidung trägt, ist nicht bekannt. Auch der Kurpark wurde von den Ermittlern kontrolliert. Über 60 Retter sind im Einsatz. Die Polizei nimmt Hinweise zu der verschwunden Person aus Löhne unter 05221 - 888 0 entgegen. 

Polizei und Bundespolizei mussten in Herford zu einem Einsatz ausrücken, weil sich ein Mann im Gleisbett befand. Ein Zeuge hatte ihn bemerkt und umgehend die Einsatzkräfte gerufen. Der Bahnverkehr musste eingestellt werden. Dann begann die Suche nach dem Verursacher. 

Zudem leitete die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung ein: Eine 13-Jährige aus Bünde bei Herford wird vermisst. Die Polizei suchte mit einem Foto nach der Verschwundenen.

Im Einkaufszentrum "Werre Park" in Bad Oeynhausen stritten sich ein junger Mann und eine Jugendliche. Als die Familie des Mädchens einschritt, eskalierte die Situation.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare