Rettungseinsatz in Vlotho 

Unfall! Zwei Frauen schwer verletzt - Haustier tot 

In Vlotho wurden bei einem missglueckten Abbiegemanoever zwei Frauen schwer verletzt und ein Hund kam ums Leben. 
+
In Vlotho wurden bei einem missglückten Abbiegemanöver zwei Frauen schwer verletzt und ein Hund kam ums Leben. 

In Vlotho ereignete sich am Montagmorgen ein Unfall. Zwei Frauen verletzten sich schwer. Ein Haustier überlebte die Kollision nicht. 

  • In Vlotho kam es am Montagmorgen (25. November) zu einem schweren Verkehrsunfall 
  • Zwei Autos stießen mit voller Wucht zusammen 
  • Bei der Kollision erlitten zwei Frauen schwere Verletzungen und ein Hund starb 

Vlotho - Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es an der Kreuzung Mindener Straße/Rintelner Straße in Vlotho. Zwei Personen wurden bei der Kollision zweier Autos schwer verletzt, berichtet die Feuerwehr auf Facebook. Der Zusammenstoß endete für ein Haustier tödlich

Missglücktes Abbiegemanöver: Hund stirbt bei Unfall in Vlotho

Nach Anhaben der Feuerwehr Vltoho ereignete sich das Unglück an der Kreuzung Mindener Straße/Rintelner Straße am Montagmorgen (25. November), gegen kurz vor 9 Uhr. Im Einmündungsbereich waren zwei Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit ineinander gefahren. Als die Retter am Einsatzort eintrafen bot sich ihnen ein schlimmes Bild. 

Durch die Hohe Wucht des Aufpralls, erlitten zwei Frauen schwere Verletzungen. Sie mussten nach der Kollision in Vlotho in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Ein Hund, der sich in einem Peugeot befand, erlitt lebensgefährliche Verletzungen und verstarb wenig später. Auch bei einem Wohnhausbrand in einem Mehrfamilienhaus in Paderborn starb kürzlich ein Hund und 25 Bewohner mussten aus dem Gebäude gebracht werden. 

Tödlicher Unfall in Vlotho: Wie kam es zu dem Zusammenstoß? 

Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich eine 85-jährige Frau mit ihrem VW Golf auf der Rintelner Straße. An der Kreuzung zur Mindener Straße wollte sie mit ihrem Wagen nach links abbiegen. Die Autofahrerin stieß bei dem Manöver mit dem Peugeot einer 35-jährigen Frau aus Vlotho zusammen. In dem Fahrzeug befand sich der Hund, der dabei verstarb. Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es auch in Bünde, nördlich von Bielefeld, als eine VW-Fahrerin frontal gegen einen Transporter krachte, nachdem sie in den Gegenverkehr geraten war.

Feuerwehr Vltoho rettet Frau aus Auto-Wrack: Straße gesperrt 

Die Rettungskräfte mussten die Peugeot-Fahrerin aus Vltoho aus ihrem Auto-Wrack befreien. Für die Bergung setzte die Feuerwehr eine Spreizschere ein. Mit vereinten Kräften gelang es den Rettern vor Ort die eingeklemmte Person aus dem Fahrzeug zu heben. 

Während des Einsatzes musste die Weserbrücke an der Mindener Straße in Vltoho für etwa 90 Minuten voll gesperrt werden. Auch die A30 nördlich von Bielefeld musste bei Kirchlengern gesperrt werden, nachdem es dort am Mittwochmittag (27. November) zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam.

Der Verkehr in Vlotho musste zeitweise umgeleitet werden und es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen in beiden Fahrtrichtungen. Erst vor Kurzem verursachte ein Mercedes-Fahrer in Herford einen schweren Auffahrunfall. Er hatte bei schlechter Sicht ein liegengebliebenes Fahrzeug übersehen. 

Bei einem weiteren schweren Unfall in Rietberg wurde ein 22-Jähriger aus seinem BMW geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Er befindet sich derzeit in einem Krankenhaus und sein Gesundheitszustand ist nach wie vor kritisch. 

Zu einem schweren Unfall kam es in NRW am Mittwochmorgen (4.Dezember), als eine 18-jährige Polo-Fahrerin mit einem Skoda-Fahrer in Warburg nahe Paderborn kollidierte und drei Menschen zum Teil schwer verletzt wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare