Auto in Herford gegen Leitplanke geschleudert

Unfall auf der B61 – Insassen steigen aus und fliehen

+
Der Unfallwagen aus Herford.

In Herford kam es am Mittwochmorgen zu einem kuriosen Unfall. Ein Mann verlor die Kontrolle über seinen Pkw und schleuderte gegen zwei Leitplanken. Dann flohen die Insassen des Wagens.

  • Unfall in Herford
  • Pkw schleudert gegen Leitplanke
  • Insassen fliehen

Herford – Am Mittwoch kam es in den frühen Morgenstunden (3.30 Uhr) zu einem Unfall auf der B61. Ein Mann verlor die Kontrolle über seinen silbernen Toyota und fuhr in einer langgezogenen Rechtskurve geradeaus in die Leitplanke. Durch die Wucht schleuderte der Wagen zurück und prallte auch auf die gegenüberliegende Planke.

Unfall in Herford: Insassen flüchten

Nachdem es gekracht hatte, hielt ein Zeuge an und sicherte zunächst die Unfallstelle. Er sah, dass die vier Insassen des silbernen Toyotas ausstiegen und vom Unfallort flohen in Richtung der Füllenbruchstraße in Herford. Die alarmierten Polizeibeamten suchten die Umgebung ab und fanden die vier Männer.

Bei dem Fahrer stellte die Polizei Alkoholgeruch fest. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Einer der Beifahrer wurde bei dem Unfall in Herford leicht verletzt. Der Sachschaden betrug mindestens 20.000 Euro.

Zu einem weiteren Unfall kam es in Herford auf der Lübbecker Straße. Ein Mann wollte drei Autos überholen und verursachte einen schweren Crash. Bei einem anderen Unfall auf der Laarer Straße in Herford kam ein Mann mit dem Wagen von der Straße ab. Dann wurde der Wagen hochkatapultiert und landete auf einer Leitplanke.

In Herford wurde vor Kurzem das Rathaus evakuiert. Grund war eine anonyme Bombendrohung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare