Schwerer Unfall

17-Jähriger von Mercedes erfasst und gegen Auto geschleudert

+
Auf der Goebenstraße in Herford wurde ein Mann von einem Auto erfasst.

Schwerer Unfall in Herford. Ein Radfahrer wurde so heftig getroffen, dass er auf die Straße geschleudert wurde. Das hatte schlimme Folgen für den 17-Jährigen.

Herford – Bei einem Unfall mit einem Mercedes wurde ein Radfahrer in Herford am Dienstagnachmittag (21. Mai) schwer verletzt. Er musste sofort in einem nahe liegenden Krankenhaus behandelt werden. Kurz darauf ereignete sich in Gütersloh ein ähnlicher Unfall, wo der Radfahrer ebenfalls schwer verletzt wurde.

Der 17-Jährige war mit seinem Fahrrad auf der Goebenstraße unterwegs, als er plötzlich von einem Auto erfasst wurde. Der Fahrer des Mercedes 204K kam von der Bünder Straße und kollidierte beim Abbiegen mit dem Radler.

Radfahrer wird in Herford über die Straße geschleudert

Der Aufprall war so heftig, dass der 17-jährige Radfahrer über die Straße geschleudert wurde und erst durch den Zusammenstoß mit einem weiteren Auto gestoppt wurde. Ein herbeigerufener Krankenwagen brachte den jungen Mann sofort in ein Krankenhaus. Die Unfallstelle in Herford musste kurzzeitig abgesperrt werden.

Für einen anderen Unfall in Herford war vermutlich ein Reh verantwortlich. Eine 18-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen.

Die Polizei in Herford fahndet aktuell nach zwei Männern, die eine 28-Jährige brutal überfallen haben sollen.

„Verrecke, du Sau!“ - In Herford wurde bei der Post ein Drohbrief mit weißem Pulver entdeckt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot zur Stelle.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare