Feuerwehr entfernt Dach des Autos 

Schwerer Unfall in NRW – Opel Kadett kracht gegen Hauswand 

+
Die Feuerwehr Herford rückte im Stadtgebiet zu einem Unfall aus und befreite eine eingeklemmte Autofahrerin (86) aus ihrem Opel.  

Zu einem schweren Verkehrsunfall in NRW musste die Feuerwehr Herford am Donnerstag ausrücken. Ein Auto war mit voller Wucht gegen eine Hauswand gefahren.

  • In Herford (NRW) ereignete sich am Donnerstag (12. Dezember) ein schwerer Verkehrsunfall 
  • Ein Opel stieß mit voller Wucht gegen eine Hauswand 
  • Die 86-jährige Autofahrerin musste von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden

Herford – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen (12. Dezember) in Herford-Mitte (NRW). Eine 86-jährige Autofahrerin krachte mit ihrem Opel Kadett mit voller Wucht gegen eine Hauswand. Dabei wurde die Frau im Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Rettung war aufwendig. 

Rettungseinsatz in NRW: Feuerwehr Herford entfernt das Autodach

Wie die Feuerwehr Herford in einer Pressemitteilung am Donnerstagmittag mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 11 Uhr. Die Rentnerin wollte ihr Fahrzeug an dem Grundstück abstellen. Doch beim Einparken hatte die 86-Jährige offenbar Schwierigkeiten. Ihr Opel durchbrach auf einmal einen Zaun und kam erst vor dem Gebäude wieder zum Stillstand. Am Mittwoch (11. Dezember) kam es auf der B239 in NRW zu einem Unfall, als ein 21-jähriger BMW-Fahrer in Hüllhorst bei Minden frontal mit einem Porsche kollidierte und mehrere Personen verletzt wurden.  

Bei dem Verkehrsunfall in Herford wurde die Autofahrerin aus NRW schwer verletzt. Aus eigener Kraft konnte sie sich nicht mehr auf dem Wagen befreien. Umgehend wurden die Retter alarmiert. "Nach Rücksprache mit dem anwesenden Notarzt bereiteten die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache eine sogenannte achsengerechte Rettung vor", berichtete die Feuerwehr. Die Helfer wendeten diese Methode an, um die Wirbelsäule der Patientin zu schonen. Das Dach des Opels wurde entfernt. Am Mittwoch (10. Dezember) kam es ebenfalls zu einem Rettungseinsatz, nachdem ein Mann aus Bielefeld mit seinem Bus in Löhne bei Herford gegen einen Baum krachte und schwer verunglückte. 

Opel gegen Hauswand gefahren: Unfallopfer aus NRW ins Klinikum nach Herford gebracht 

Mit schwerem Gerät entfernten die Rettungskräfte bei ihrem Einsatz weitere Fahrzeugteile des Opels, die bei der Rettung der Frau im Wege waren. Gemeinsam mit den Sanitätern konnte die Frau aus dem Auto gehoben und dem Rettungsdienst übergeben werden. Ein Krankenwagen brachte die 86-Jährige in das Klinikum Herford. Nach Angaben der Feuerwehr waren das Notarzteinsatzfahrzeug, ein Rettungswagen sowie der Löschzug der hauptamtlichen Wache an der Unfallstelle. Vor wenigen Tagen kollidierte ein Renault in Versmold bei Gütersloh frontal mit einem VW und dabei verletzte sich ein Mann aus Bielefeld schwer.  

Am Mittwoch (10. Dezember) löste ein Unfall mit einem Gefahrgut-Lkw auf der A44 bei Warburg im Kreis Höxter eine Vollsperrung aus und es bildete sich ein 15 Kilometer langer Stau. 

Am Donnerstag (12. Dezember) kam es auf der A33 bei Halle (Westf.) im Kreis Gütersloh zu einem schweren Unfall und die Autobahn in NRW musste für mehrere Stunden gesperrt werden.  

Am Donnerstagabend (12. Dezember) löste ein Wohnhausbrand in Bielefeld einen Großeinsatz aus und 30 Bewohner mussten das Gebäude verlassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare