Polizei schreitet ein

44-Jähriger belästigt junge Frau – und bekommt die Quittung

In Herford soll ein Mann eine junge Frau in seiner Wohnung sexuell belästigt haben. Dafür bekam er nun die Quittung.

Herford – Diesen Mann haben seine Taten wieder eingeholt. Und zwar mit voller Wucht. Am Montagmorgen wurde der 44-Jährige in seiner Wohnung in der Straße Am Sunderbach gegen 11 Uhr überfallen. Der Täter: Ein 21-jähriger Mann aus Hilter.

Außerdem: Ein Mann aus Gütersloh ist angeklagt wegen Erpressung und Vergewaltigung: Er hatte in Ostwestfalen-Lippe im Internet Kontakt zu Frauen. Er lockte sie in die Falle.

Prügel und Erpressung

Der Mann brach die Wohnungstür auf und begann, auf sein Gegenüber einzuprügeln. Danach forderte er 3.000 Euro Entschädigung. Sollte der Mann nicht zahlen, gäbe es weitere Prügel. Doch warum?

Sexuelle Belästigung einer 20-Jährigen

Der aggressive und betrunkene Mann stellte sich als Freund einer jungen Frau heraus. Diese soll in ihrer Wohnung in Versmold von dem Verprügelten sexuell belästigt worden sein. Für diese Tat forderte der Täter nun die 3.000 Euro als Entschädigung. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen den immer noch aggressiven Angreifer bis Dienstag (14. August) in Gewahrsam. Auf ihn kommt eine Strafanzeige wegen räuberischer Erpressung, Körperverletzung und Sachbeschädigung zu. Sein Opfer muss sich wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung verantworten.

Auch interessant:

Frau klaut EC-Karte einer Bünderin, nun geht sie auf Diebestour

Zwei Autos rasen in Wohnhaus: Unfallursache regt auf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare