Unfall in Herford 

Radfahrer liegt regungslos auf der Straße – Polizei verdächtigt einen Bielefelder

+
Der Radfahrer zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. 

Zeugen entdeckten in Herford einen Mann, der regungslos auf der Fahrrbahn lag. Er wurde bei einem Unfall verletzt. Der PKW-Fahrer, der den Radfahrer erfasst hatte, war verschwunden. Doch jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen ins Visier genommen. 

  • Unfall mit Fahrerflucht in Herford
  • Radfahrer verletzt und bewusstlos zurückgelassen 
  • Polizei erhebt schwere Vorwürfe 

Update: 16. August, 14.51 Uhr. Die Polizei in Herford hat den flüchtigen Fahrer, der am vergangen Sonntag (11. August) auf der Lübbeckee Straße einen Radler erfasst hat, ermittelt. Aus bislang ungeklärten Gründen war es in den Morgenstunden zu dem Unfall gekommen. Der Radfahrer wurde schwer verletzt. 

Durch Untersuchungen fanden die Ermittler heraus, dass es sich bei dem Fluchtfahrzeug um einen Renault Kangoo handelte. Daraufhin überprüften sie zahlreiche Autos in Bielefeld und Herford und wurden fündig. Die Beamten vermuten, dass ein 33-Jähriger aus Bielefeld den Unfall in Herford verursacht haben könnte. An seinem Wagen wurden Unfallspuren entdeckt. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. 

Mann liegt in Herford bewusstlos auf der Straße 

Update: 13. August, 17.30 Uhr. Nachdem in Herford ein bewusstloser Mann auf der Fahrbahn gefunden wurde, fahndet die Polizei weiter nach dem flüchten Fahrzeug, bei dem es sich vermutlich um einen Renault Kangoo handelt. Außerdem ist nun bekannt, dass es sich bei dem Radfahrer um einen Bielefelder handelt. Es werden weiterhin Zeugen gesucht, die Angaben zu dem Vorfall auf der Lübbecker Straße machen können. 

Update: 13. August, 8.47 Uhr. Wie die Polizei Herford mitteilt, wurden am Unfallort Autoteile entdeckt. Diese lassen darauf schließen, dass es sich bei dem flüchtigen Unfallauto um einen Renault Kangoo handeln könnte. Zeugen sind weiterhin aufgerufen, sich mit Hinweisen zu melden.

Erstmeldung: 12. August. Herford – Auf der Fahrbahn der Lübbecker Straße in Herford fanden Passanten am Sonntag, gegen 0.10 Uhr einen Radfahrer, der regungslos auf dem Asphalt lag. Umgehend wurden Polizei und Rettungsdienst alarmiert. Die Beamten räumten den Fundort und sperrten die Stelle ab. 

Ermittlungen wegen Unfallflucht in Herford 

Der Mann wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei geht davon aus, dass der Radfahrer mit einem Auto zusammengestoßen sein muss. Von dem PKW-Fahrer fehlt bislang jedoch jede Spur. Dieser hatte sich nach der Kollision aus dem Staub gemacht, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. 

Die Beamten führten eine umfangreiche Spurensicherung am Unglücksort in Herford durch. Nun sucht die Polizei dringend Zeugen, die Angaben zu den Geschehnissen machen können. Hinweise werden unter 05221/88 80 entgegengenommen. Die Ermittler schätzten den Schaden des Fahrrads auf rund 500 Euro. 

Ein 24-Jähriger knallte bei einem Unfall in Löhne frontal gegen eine Mauer. Offenbar war es beim Abbiegen zu dem Crash gekommen. Nach der Kollision machten die Ermittler eine spannende Entdeckung. 

Eine Massenkarambolage auf der A2 bei Bielefeld endete für einen LKW-Fahrer tödlich. Der Mann war in das Heck eines Lasters gekracht und wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt. Er verstarb noch an der Unglücksstelle. 

Außerdem kam es in Rietberg zu einem schweren Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Pferd. Die Fahrerin hatte keine Chance mehr die Kollision zu vermeiden. Das Unglück endete tödlich.  

Im Kreis Herford sucht die Polizei nach zwei Ladendiebinnen. Mittlerweile wurden Fotos der Täterinnen veröffentlicht.

In Herford wurde ein Pkw auf eine Schutzplanke geschleudert. Wie durch ein Wunder blieb der Fahrer unverletzt.

Bei einem Überholversuch wollte ein Ford-Fahrer in Herford an drei Autos auf einmal vorbeifahren. Als er beim vordesten Wagen ankommt, krachte es plötzlich. Der Mann hatte offenbar eine Kleinigkeit nicht bedacht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare