Polizei sucht Zeugen 

Gefährlich! Hochzeitskorso mit 20 PKW – Mitglieder zünden Bengalos  

+
In Herford hat ein Konvoi den Verkehr auf einer Hauptstraße lahm gelegt (Symbolbild).  

Ein Hochzeitskorso hat in Herford für ein Verkehrschaos gesorgt. Die Teilnehmer zündeten Feuerwerkskörper. Extreme Rauchentwicklung war die Folge. 

  • Hochzeitsgesellschaft in Herford sorgt für Chaos
  • Teilnehmer zünden Bengalos und bringen Verkehrsteilnehmer in Gefahr 
  • Polizei Herford sucht Zeugen zu der Verkehrsgefährdung 

Herford – Etwa 20 Fahrzeuge eines Hochteitskorso haben den Verkehr auf der Mindener Straße in Herford lahmgelegt. Die Mitglieder zündeten Feuerwerkskörper. Dadurch stieg dichter Rauch auf, der die Sicht aller Verkehrsteilnehmer stark einschränkte. Auch in Bielefeld liefen die Feierlichkeiten einer Hochzeit kürzlich aus dem Ruder. Die Mitglieder der blockierten Straßen und gefährdeten andere Autofahrer. 

Hochzeitskorso löst Verkehrschaos aus – Polizei Herford sucht Zeugen 

Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstag (5. Oktober). Die Hochzeitsgesellschaft befand sich gegen 15 Uhr mit etwa 20 PKW auf der Mindener Straße in Richtung Herforder Innenstadt. Die Wagen waren mit Fahnen geschmückt. Während der Fahrt wurden Bengalos angesteckt. Durch lautes Hupen machten sie auf sich aufmerksam. 

Laut Polizei Herford fuhren einige Autos an der Kreuzung zur Bismarckstraßei über eine rote Ampel. Beamte beendeten die Fahrt der etwa 80 Personen letztlich auf der Bismarckstraße / Ecke Marienstraße. Die Feuerwerkskörper wurden beschlagnahmt. Die Teilnehmer waren gerade dabei die Braut abzuholen. Eine Weiterfahrt des Konvois wurde untersagt. Außerdem leitete die Polizei mehrere Strafverfahren ein. Damit die Mitglieder bestraft werden können, werden in Herford Zeugen gesucht, die Angaben zu dem gefährlichen Verhalten der Beschuldigten machen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 05221-8880 entgegengenommen. 

Auch in Steinheim sorgte eine türkische Hochzeitsgesellschaft für Aufsehen, als mehrere Mitglieder Waffen in die Hand nahmen und mehrere Schüsse in die Luft abgaben. Zwei Personen wurden festgenommen. 

Bei einem Großbrand in Hiddenhausen nahe Herford kam eine Person ums Leben. Die polizeilichen Ermittlungen zur Unglücksursache sind abgeschlossen. Die Beamten wissen nun, was das Feuer ausgelöst hatte. 

Bei einem Unfall in Herford starb ein Radfahrer nach einer Kollision mit einem Muldenkipper. Das Unglück ereignete sich in einem Kreisverkehr. Dieser ist wegen polizeilichen Ermittlungen weiterhin gesperrt.  

In Bielefeld äußerte ein Anwohner seine Wut auf einen Hochzeitskorso auf ungewöhnliche Weise: Er warf ein Oliven-Glas auf einen Porsche und zerschmetterte dessen Heckscheibe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare