Wagen prallt gegen Baum

BMW-Fahrer schwer verunglückt - Polizei Herford äußert Verdacht

+
Bei Herford krachte ein Auto mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum. 

Mit hoher Geschwindigkeit prallt der Wagen eines Mannes gegen einen Baum. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei hat eine Vermutung, wie es zum Unfall gekommen sein könnte. 

Herford - Wie erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich bereits am Mittwochabend auf der Häverstraße in Richtung Herford ein heftiger Verkehrsunfall. Kurz vor der Kreuzung zur Schloßstraße kam der Wagen eines Mannes von der Fahrbahn ab. Das Auto räumte einen Begrenzungspfahl ab und stieß mit voller Wucht gegen einen Baum. Anschließend schleuderte das Wrack auf die Gegenfahrbahn. 

Nach schwerem Crash: Polizei Herford äußert Verdacht 

Der 48-jährige Fahrer konnte das Auto aus eigener Kraft verlassen. Er wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Beamte der Polizei Herford stellten bei dem Mann Alkoholgeruch fest. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. 

Der Test fiel positiv aus. Die Ermittler beschlagnahmten seinen Führerschein. Außerdem wurde der Wagen des Mannes aus Kirchlengern schwer beschädigt. Die Polizisten schätzten den Schaden auf rund 20.500 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Häverstraße musste in Richtung Herford komplett gesperrt werden. 

Herford: Die Häverstraße musste in beide Richtungen voll gesperrt werden. 

Eine Frau aus Herford gilt seit Tagen als vermisst. Sie war nach dem Zigarettenholen nicht mehr nach Hause gekommen. Mehrere Suchaktionen der Polizei scheiterten. Nun wurde ein Schlüssel gefunden. 

Im Kreis Herford wurde ein Mann von einem Auto erfasst. Der Fahrer des Wagens fuhr nach dem Unfall einfach weiter. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare