Zeugen in Herford gesucht

11-Jähriger wird verfolgt und beschimpft – dann stürzt er zu Boden

+
Ein Kind wurde in Herford von einem Fremden verfolgt und beschimpft. Daraufhin stürzte er. (Symbolbild)

Zeugen gesucht: Ein 11-Jähriger wurde in Herford von einem Mann verfolgt und beschimpft. Daraufhin stürzte er mit seinem Fahrrad zu Boden.

Herford – Ein 11-Jähriger war bereits am Mittwoch (19. Juni) um 7 Uhr mit dem Fahrrad auf der Salzufler Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Ein 30-jähriger Mann fuhr, ebenfalls auf dem Rad, hinter dem Jungen her. Daraufhin wurde der 11-Jährige von dem 30-Jährigen beschimpft und verfolgt.

Herford: 11-Jähriger stürzt

Dann kam es in Höhe der Baustelle zum Unfall: Der alkoholisierte Mann fuhr dem Schüler ins Fahrrad. Daraufhin stürzte der Schüler aus Herford zu Boden und verletzte sich. Die Polizei veröffentlichte nun eine Täterbeschreibung:

  • etwa 1.75 Meter groß
  • "westeuropäischer Erscheinung"
  • graue kurze Haare
  • schwarze Jacke
Hinweise werden unter der Rufnummer 05221/88 80 angenommen.

Erst vor wenigen Tagen wurde in der Nähe von Herford ein 13-Jähriger von der Straße gedrängt. Die Polizei fahndet nach einer Autofahrerin. Außerdem wurde ein Kind durch ein Missgeschick in einem Auto eingesperrt – bei Hitze. Die Polizei Herford musste anrücken

Mord: Ein Mann wurde leblos aufgefunden. Auch nach der Festnahme eines Tatverdächtigen in Herford tappen die Ermittler weiter im Dunklen und sind auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen.

In Herford überfiel ein bewaffneter Mann eine Tankstelle. Die Polizei fahndet. Am selben Wochenende kam es unter einer Brücke in Herford zu einem Fahrrad-Unfall. Eine Frau und ein Mann fuhren frontal ineinander. Dabei erlitt die Frau schwere Kopfverletzungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare