Tödlicher Verkehrsunfall 

Fußgängerin vom Auto überrollt und gestorben: Polizei sucht Zeugen

+
Bei einem tragischen Unfall in Enger bei Herford in NRW kam eine Fußgängerin ums Leben, nachdem sie von einem Auto überrollt wurde. 

Ein Ford hat in Enger bei Herford in NRW eine Fußgängerin überrollt. Die Frau starb. Jetzt suchen die Ermittler Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

  • Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es in Enger im Kreis Herford in NRW 
  • Eine Fußgängerin wurde von einem Ford überrollt und starb 
  • Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen 

Update: Mittwoch (15. Januar), 14.23 Uhr. Nach dem tragischen Tod der 53-jährigen Frau aus Enger, werden nun Zeugen gesucht, die Angaben zu dem tödlichen Unfall im Kreis Herford in NRW machen können. Wie bereits berichtet war die Fußgängerin am Dienstagmorgen (14. Januar) gegen 7.55 zunächst von einem Audi angefahren worden. Anschließend wurde das Oper in den Gegenverkehr geschleudert, wo sie schließlich von einem Ford überrollt wurde. 

Sie verstarb wenig später im Krankenhaus an den Folgen der schweren Verletzungen. Wer die Kollision an der Bahnhofstraße in Enger beobachtet hat, möge sich bitte unter der Rufnummer 05221 - 888 0 bei der Polizei Herford in NRW melden. Am Dienstag (14. Januar) haben ausgebüxte Pferde in Gütersloh mehrere Unfälle verursacht, bei denen unter anderem ein VW Golf stark beschädigt wurde.     

Tödliches Unglück in Enger bei Herford in NRW: Fußgängerin von Audi angefahren und von einem Ford überrollt

Erstmeldung: Dienstag (14. Januar). Ein tödlicher Unfall ereignete sich am Dienstag (14. Januar) in Enger nahe Herford in NRW. Gegen 7.55 Uhr wollte eine Frau (53) zu Fuß die Bahnhofstraße in Höhe der Stadtbücherei in Richtung Vortriedenweg überqueren. Dabei wurde sie von einem Audi-Fahrer (53) angefahren. 

Tragischer Unfall in Enger westlich von Herford in NRW endet tödlich 

Der 53-jährige Autofahrer befuhr mit seinem Audi A6 Avant die Bahnhofstraße in Richtung Bünder Straße, als es plötzlich zu der Kollision mit der Frau kam. "Durch die Wucht des Zusammenstoßes mit diesem PKW, schleuderte die Frau in den Gegenverkehr", erklärten die Polizei Herford in einer Pressemitteilung. Dort wurde die weibliche Person von einem 35-jährigen Ford-Fahrer aus Enger überrollt

Das Opfer wurde unter dem Wagen eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr befreit werden. Bei dem Unfall im Kreis Herford erlitt die Frau aus Enger schwerste Verletzungen. An der Unglücksstelle kümmerte sich ein Notarzt um die Verletzte. Mit einem Rettungswagen wurde die Patientin in ein nahegelegenes Krankenhaus nach Bünde transportiert. Die Fußgängerin verstarb wenig später an den Folgen der Verletzungen. Bereits am Montag (13. Januar) kam es in NRW zu einem tödlichen Unfall und ein Radfahrer in Schlangen im Kreis Lippe verstarb, nachdem er von einem Auto angefahren wurde.     

Fußgängerin nach Unfall in Enger gestorben – Polizei Herford leitet Ermittlungen ein 

"Nachdem tragischen Unglück in Enger im Kreis Herford in NRW beklagt die Polizei den ersten Verkehrstoten im Jahr 2020", berichten die Ermittler am Dienstagmittag. Den Unfallbeteiligten wurden umfängliche Opferschutzmaßnahmen angeboten. Die Beamten haben nun weitere Untersuchungen eingeleitet, um die Ursache des Vorfalls zu klären. 

Die Polizei gab am Montag (13. Januar) in einer Pressemitteilung bekannt, dass ein Golf-Fahrer auf der Herzebrocker Straße in Gütersloh (NRW) bei einem anderen Unfall schwer verunglückte, nachdem er einem Chrysler ausgewichen war.

Am Montagmorgen (13. Januar) sorgten außerdem gleich mehrere Unfälle auf der A33 bei Bielefeld in NRW für ein Verkehrschaos und kilometerlange Staus.

Außerdem kam es am selben Tag (13. Januar) zu einem Frontal-Crash, als ein 18-jähriger Audi-Fahrer aus Hille in Minden gegen einen entgegenkommenden Skoda krachte, nachdem er an einer verbotenen Stelle einen Überholversuch gewagt hatte.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (14./15. Januar) wurde in einem Wohnhaus an der Siegfriedstraße in Bielefeld (NRW) die Leiche eines toten Mannes entdeckt und die Polizei äußerte nun einen schlimmen Verdacht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare