Frau stirbt an der Einsatzstelle 

Tödlicher Unfall - VW-Fahrerin kracht frontal gegen Transporter

+
Nach einem Frontal-Crash in Bünde bei Bielefeld starb eine Frau. (Symbolbild) 

In Bünde oberhalb von Bielefeld starb am Mittwoch eine VW-Fahrerin. Sie geriet mit ihrem Auto in den Gegenverkehr. Dort stieß sie gegen einen Transporter.

  • Auf der Engerstraße in Bünde (nördlich von Bielefeld) ereignete sich am Mittwoch (27. November) ein tödlicher Verkehrsunfall 
  • Eine VW-Fahrerin stieß im Gegenverkehr frontal mit einem Kühltransporter zusammen 
  • Die Frau (81) verstarb noch an der Unglücksstelle 

Bünde - Dramatische Szenen spielten sich bei einem Unfall am Mittwochmittag (27. November) auf der Engerstraße in Bünde oberhalb von Bielefeld ab. Eine Frau (81) kam mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Transporter zusammen, dessen Fahrer (58) nicht mehr ausweichen konnte. Die VW-Fahrerin verstarb noch an der Unfallstelle. 

Unfall in Bünde nördlich von Bielefeld endet tödlich

Für die Feuerwehr aus Bündewar es kein leichter Einsatz. Zwei Ersthelfer, die der Freiwilligen Feuerwehr angehören, waren schnell vor Ort. Sie befreiten die VW-Fahrerin aus dem Auto-Wrack und versuchten sie zu reanimieren. Die Retter trafen gegen 11.45 Uhr an der Unglücksstelle ein. Sie konnten für die VW-Fahrerin aus Hiddenhausen jedoch nichts mehr tun. Aufgrund eines technischen Problems funktionierte in Herford der Polizei-Notruf "110" am Mittwochmorgen nicht. Die Störung war zum Zeitpunkt des Unfalls jedoch wieder behoben und Bielefeld war nicht betroffen. 

Nach tödlichem Unglück in Bünde bei Bielefeld: Notarzt macht erschreckende Feststellung

"Ein Notarzt stellte hinterher fest, dass die 81-jährige gesundheitliche Probleme hatte", berichtet das WB. Ob diese aber auch ursächlich für ihren Tod waren, müssen weitere Untersuchungen ergeben. Nach bisherigen Erkenntnissen war die Frau mit ihrem VW-Polo auf der Engerstraße in Bünde bei Bielefeld unterwegs. Sie fuhr in Richtung Enger. In Höhe des Hunnebrocker Friedhofs kam sie von ihrem Fahrstreifen ab und geriet in den Gegenverkehr. Ein 58-jähriger Transporter-Fahrer aus Petershagen konnte nicht mehr ausweichen und stieß frontal mit der VW-Fahrerin zusammen

Bünde nahe Bielefeld: Polo wird bei Frontal-Crash zerfetzt 

Bei dem frontalen Zusammenstoß in Bünde wurde die Fahrzeugfront des VW stark deformiert. Dadurch sank die Überlebenschancen der Fahrer. Der Kühltransporter wurde bei der Kollision hingegen nur leicht beschädigt. Der 58-jährige Mann zog sich bei dem Unfall keine schwerwiegenden Verletzungen zu. Am selben Tag kam es auch zu einem Unfall mit vier Fahrzeugen auf der A30 bei Kirchlengern nördlich von Bielefeld, der ein Verkehrschaos auslöste. 

Die Engerstraße in Bünde musste wegen des Rettungseinsatzes nördlich von Bielefeld für etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden. Einige Verkehrsteilnehmer sollen die Sperrung jedoch umfahren haben, berichten mehrere Medien. Der VW musste abgeschleppt werden und die Ladung des Transporters umgeladen. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. In einem Seniorenheim in Bielefeld starben kürzlich zwei Menschen an Legionellen und jetzt hat das Gesundheitsamt erstmals Fehler eingeräumt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare