Sperrung bei Hiddenhausen 

Unfall auf A30: 18-Jähriger überschlägt sich mit Cabriolet

+
Die A30 bei Hiddenhausen nahe Herford ist nach einem Unfall gesperrt (Symbolbild).

Eine Sperrung auf der A30 bei Hiddenhausen sorgt für Verkehrsbehinderungen. Ein junger Autofahrer verunglückte schwer. Wir berichten im Newsticker. 

>>Newsticker zu Sperrung auf der A30/Hiddenhausen<<

  • Unfall auf der A30 bei Hiddenhausen 
  • Sperrung in Richtung Bad Oeynhausen aufgehoben
  • weiterhin Verkehrsbehinderungen im Kreis Herford 

Update: 10. Oktober, 9.40 UhrAuf der A30 zwischen Bünde und Hiddenhausen im Kreis Herford kam es am frühen Donnerstagmorgen einen schweren LKW-Unfall. Der Laster verkeilte sich dabei in den Auflieger eines Transporters. Ein Mann wurde schwer verletzt.

Update: 4. Oktober, 11.17 Uhr. Auch auf der A30 bei Bad Oeynhausen kam es nun zu einem schweren LKW-Unfall, weil der Fahrer ein Stauende übersah. Sein Laster krachte mit voller Wucht gegen eine Zugmaschine. Die Autobahn musste mehrere Stunden komplett gesperrt werden. 

Update: 2. Oktober, 11.38 Uhr. Auf der A30 bei Hiddenhausen staut es sich nach der Sperrung immer noch. Offenbar sind einige Autos nach der Freigabe nicht wieder angesprungen. Die Fahrzeuge müssen jetzt geborgen werden. 

Update: 2. Oktober, 10.57 Uhr. Nach Bergungsarbeiten auf der A30 bei Hiddenhausen kommt es weiterhin zu Verkehrsbeeinträchtigungen. In Richtung Bad Oeynhausen müssen Pendler etwa 30 Minuten mehr Zeit einplanen. Der Verkehr staut sich weiterhin auf rund sechs Kilometern.  

A30/Hiddenhausen: Autobahnpolizei Herford hebt Sperrung auf 

Update: 2. Oktober, 10.38 Uhr. Die Autobahnpolizei hat die Fahrbahn der A30 bei Hiddenhausen in Richtung Bad Oeynhausen wieder für den Verkehr freigegeben. Nach der Sperrung staut sich der Verkehr zwischen Bruchmühlen und Bünde derzeit noch auf etwa sechs Kilometern. 

Update: 2. Oktober, 10.21 Uhr. Nach Angaben der Autobahnpolizei Herford wird die Sperrung auf der A30 zwischen Bünde und Hiddenhausen in den kommenden Minuten aufgehoben. Der Bergungsarbeiten sind soweit abgeschlossen. Sobald der Verkehrs in Richtung Bad Oeynhausen wieder rollt, sollte sich auch der Stau nach und nach auflösen. 

Update: 2. Oktober, 9.58 Uhr. Die A30 bei Hiddenhausen wird laut Polizei gegen 10 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Aktuell staut sich der Verkehr noch auf rund sieben Kilometern. Die Autobahnpolizei Herford lobt hingegen die Verkehrsteilnehmer, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls in der Nähe der Unglücksstelle aufhielten. Alle Autofahrer hätten frühzeitig eine Rettungsgasse gebildet, so die Beamten. Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Bünde abgeleitet. 

A30/Hiddenhausen: 19-jähriger Autofahrer verunglückt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Update: 2. Oktober, 9.52 Uhr. Zusammenfassung: Die Polizei hat nun nähere Details zu dem Unfall auf der A30 veröffentlicht. Demnach soll ein 19-jähriger Mann gegen 7.20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Bünde und Hiddenhausen verunglückt sein. Der junge Autofahrer hatte sich mit seinem Peugeot Cabriolet überschlagen. Anschließend prallte der PKW gegen einen Betonpfosten der Mittelschutzplanke.

Bei der Kollision auf der A30 in Höhe der Abfahrt Hiddenhausen wurde der 19-Jährige schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik nach Hannover. Bei dem Unfall wurde der Peugeot stark beschädigt. Das vordere rechte Rad riss samt Träger ab. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. 

Ein Rettungshubschrauber flog den Schwerverletzten nach dem Unfall auf der A30 bei Hiddenhausen in eine Klinik. (Symbolbild)

Update: 2. Oktober, 9.42 Uhr. Die Sperrung der A30 im Kreis Herford sorgt weiter für Probleme. Noch ist unklar wann die Fahrbahn zwischen Bünde und Hiddenhausen wieder freigegeben werden kann. Derzeit laufen die Bergungsarbeiten.  

Auto überschlägt sich auf A30 in Höhe Hiddenhausen bei Herford 

Update: 2. Oktober, 9.36 Uhr. Auf der A30 bei Hiddenhausen hat sich offenbar ein Auto überschlagen, berichtet wdr2. Ein Mensch soll dabei schwer verletzt worden sein. Die Polizei hat dies noch nicht bestätigt. 

Update: 2. Oktober, 9.30 Uhr. Auf Anfrage von owl24.de wird die Polizei in Kürze weitere Details zur Vollsperrung auf der 30 bei Hiddenhausen bekanntgeben. Verkehrsteilnehmer müssen sich weiter auf Beeinträchtigungen einstellen. 

A30 bei Hiddenhausen nahe Herford voll gesperrt 

Erstmeldung: 2. Oktober, 9.18 Uhr. Die A30 im Raum Herford ist nach einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen aktuell komplett gesperrt. Das Unglück ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Bünde und Hiddenhausen. Nähere Details dazu liegen derzeit noch nicht vor. In Fahrtrichtung Bad Oeynhausen kommt es im Raum Herford zu massiven Verkehrsbehinderungen. Bereits ab Bruchmühlen stehen Sie auf sieben Kilometern. Weitere Infos folgen in Kürze. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge zu bilden. 

Bei einem Unfall in Herford starb ein Radfahrer nach einer Kollision mit einem Muldenkipper. Das Unglück ereignete sich in einem Kreisverkehr. Dieser ist wegen polizeilichen Ermittlungen weiterhin gesperrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare