Flammen schlagen aus dem Motorraum 

Auf A2: Auto brennt plötzlich - Fahrerin in Gefahr

+
Die A2 bei Herford musste gesperrt werden, weil ein Auto brannte. 

Lichterloh in Flammen stand am Dienstag ein Fahrzeug auf der A2 bei Herford. Die Autobahn musste daraufhin gesperrt werden. Eine Frau wurde verletzt. 

+++ Newsticker: A2 bei Herford aktualisieren +++ 

  • Sperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A2 bei Herford 
  • Der Wagen einer Frau ging mitten auf der Autobahn plötzlich aus
  • Als Polizei und Feuerwehr die Einsatzstelle erreichten, brannte ein Auto 

Update: 30. Oktober, 7.19 Uhr. Der Wagen einer Frau aus dem Kreis Herford hatte in Höhe des Rastplatzes Lipperland Nord auf einmal Feuer gefangen. Als die Flammen aus dem PKW schlugen, hatte die Fahrerin ihren Kia bereits auf dem Seitenstreifen geparkt. Der Motor war bereits ausgegangen. 

Als die Einsatzkräfte am Dienstagnachmittag den Unglücksort auf der A2 bei Herford erreichten, sperrten sie die Autobahn in Richtung Dortmund vorübergehend komplett ab. Die 41-jährige Autofahrerin erlitt bei dem Brand eine Rauchgasvergiftung. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Bad Salzuflen unterstützte bei der Rettungsaktion und informierte die Bevölkerung via Twitter über den Zwischenfall. 

Ihr Kia brannte vollständig aus. Bei der Brandursache geht die Polizei Herford bislang von einem technischen Defekt aus. Der Verkehr auf der Autobahn wurde einspurig an der Unglücksstelle vorbeigeleitet. Auch auf der A2 bei Porta Westfalica gab es kürzlich eine Sperrung

Vollsperrung sorgt für Stau auf der A2 bei Herford 

Update: 22. März, 16.30 Uhr. Wegen einer Vollsperrung auf der Autobahn A2 kommt es auch bei Herford zu Problemen. Der Verkehr staut sich inzwischen auf mehreren Kilometern. Die Polizei rät die Unglücksstelle weiträumig zu umfahren. 

Herford: Stau nach Sperrung aufgelöst

Update: 12.44 Uhr. Herford - Die Situation auf der A2 hat sich entspannt. Die Aufräum- und Bergungsarbeiten sind inzwischen abgeschlossen. Alle drei Fahrstreifen bei Herford sind nun wieder frei. Auf einer Länge von vier Kilometern stockt der Verkehr. Der Zeitverlust beträgt rund zehn Minuten. 

Nach Unfall bei Herford - eine Person schwer verletzt 

Update: 11.02 Uhr. Herford - Wie die Polizei jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gab, wurde bei dem Unfall bei Herford ein Mann (54) schwer verletzt. Der Transporter-Fahrer war offenbar in einen Auffahrunfall auf der A2 verwickelt. Der 54-Jähriger krachte am Dienstagmorgen (19. März), gegen 8.05 Uhr, in das Heck eines vor ihm fahrenden Lasters. 

Der Wagen kippte um und der Fahrer konnte sich nicht aus eigener Kraft aus dem Wrack befreien. Die Feuerwehr Herford wurde alarmiert, um den Mann zu retten. Der 54-Jährige musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Der LKW-Fahrer bleib unverletzt. Die Beamten schätzen den entstandenen Schaden auf rund 15.000 Euro. Die Autobahn musste in Richtung Dortmund für zwei Stunden komplett gesperrt werden. Lange Staus waren die Folge. 

Herford: Eine Spur wieder frei aber noch lange Wartezeiten 

Update: 10.39 Uhr. Herford - Die Polizei hat bei Herford wieder einen Fahrstreifen freigegeben. Trotzdem kommt es auf der A2 weiterhin zu massiven Problemen. Die Beamten empfehlen das Gebiet weiträumig zu umfahren. Zwischen Veltheim und Vlotho-West müssen Verkehrsteilnehmer derzeit 1,5 Stunden mehr Zeit einplanen. 

Herford: Autobahn wegen Bergungsarbeiten voll gesperrt

Update: 19. März, 9.28 Uhr. Herford - Bei Herford ist die A2 aktuell voll gesperrt. Autofahrer müssen in Fahrtrichtung Dortmund mehr Zeit einplanen. Die Polizei empfiehlt das Gebiet weiträumig zu umfahren und beispielsweise auf die U18 auszuweichen. 

Die Autobahn ist zwischen Vlotho-West und dem Kreuz Bad Oeynhausen voll gesperrt. Dort laufen derzeit Aufräum- und Bergungsarbeiten. Der Verkehr staut sich auf einer Länge von rund sechs Kilometern. Die Sperrung wirkt sich bereits auch auf den Pendler-Verkehr in Herford und Umgebung aus.  

Herford: Gaffer filmen Unfall 

Update: 12.30 Uhr. Herford – Wie die Polizei nun mitteilte, kam es bei Herford am Montagmorgen (18. März) zu einem LKW-Unfall. Gegen 6.20 Uhr verlor der Fahrer die Kontrolle über den Laster und kam von der A2 ab. Der Container, der sich auf dem Anhänger befand, stürzte einen Abhang hinunter. 

Bei dem Unglück blieb der Mann unverletzt. Die Ladung (Altreifen) fiel bei dem Zwischenfall auf die Fahrbahn. Zwischen den Abfahrten Herford-Ost und Vlotho-West laufen weiterhin Bergungsarbeiten. Die Beamten mussten gegen elf Gaffer Anzeige erstatten. Sie filmten den LKW-Unfall mit ihrem Handy. Sie müssen nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Der Stau hat sich weitestgehend aufgelöst. 

Herford: Bergungsarbeiten sorgen für Stau 

Update: 10.24 Uhr. Herford – Auf der B239 kommt es zu Behinderungen. Autofahrer müssen in Richtung Süden mehr Zeit einplanen. Zwischen Elverdisser Straße und Bad Salzuflen gibt es derzeit drei Kilometer Stau. Die Wartezeit beträgt hier rund 20 Minuten. Die Bergungsarbeiten auf der A2 bei Herford dauern an. 

Auch auf den umliegenden Strecken in Herford kommt es zu Staus. 

Herford: Bergungsarbeiten nach Unglück laufen 

Update: 18. März, 9.50 Uhr. Herford – Autofahrer müssen aktuell bei Herford mehr Zeit einplanen. Auf der A2 hat es gekracht. In Richtung Hannover kommt es deshalb zu Problemen, weil nur ein Fahrstreifen frei ist.

Zeischen Herford und Bad Salzuflen staut sich der Verkehr derzeit auf einer Länge von rund fünf Kilometern. Pendler müssen rund 30 Minuten mehr Zeit einzuplanen. Die Bergungsarbeiten laufen. Weitere Infos folgen in Kürze. 

Herford: Mercedes brennt komplett aus

Erstmeldung: 7. Januar. Herford – In der Nacht auf Sonntag (6. Januar) kam es gegen 3.35 Uhr zu einem schweren Unglück auf der A2. Etwa auf Höhe der Ausfahrt Herford Ost in Fahrtrichtung Hannover geriet ein Mercedes so stark ins Schleudern, dass sich der Wagen überschlug und auf dem Dach landete.

Der PKW fing Feuer. Die Personen im Inneren des Mercedes, bei denen es sich um mindestens zwei Frauen (19 und 22) und einen Mann (22) handelte, konnten den Wagen rechtzeitig verlassen und sich in Sicherheit bringen. Die schwer verletzten Personen wurden in Kliniken im Umkreis von Herford gebracht. 

Unfall bei Herford: Wer ist gefahren?

Die Polizei ermittelt noch, wer den Wagen fuhr. Es wird davon ausgegangen, dass an dem Unfall bei Herford eine vierte Person beteiligt war, die hinterm Steuer saß. Vermutlich ist diese Person unmittelbar nachdem Unfall zu Fuß geflohen. Eine Umfangreiche Suche im Umkreis blieb erfolglos. Wegen der frühen Uhrzeit blieben große Verkehrsstörungen trotz Sperrung aus.

In Höhe der Anschlussstelle Herford Ost kam es zu dem schweren Unfall auf der A2.

Bei einem anderen Unfall in Herford stieß eine 19-Jährige mit einem Auto zusammen. Ein VW Polo prallte gegen einen Baum. Die Feuerwehr rückte zur Unglücksstelle aus. 

Seit Wochen wird eine Frau aus Herford vermisst. Mehrere Suchaktionen an der Werre verliefen ergebnislos. Ein persönlicher Gegenstand wurde allerdings gefunden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare