Unfall

Frau stirbt nach Kollision mit Autofahrer (89)

In Harsewinkel im Kreis Gütersloh kam es zu einem schweren Unfall zwischen zwei betagten Personen, der für eine der beiden tödlich endete.

Update: 18. Mai, 13 Uhr. Zu dem Verkehrsunfall im Bereich der Kreuzung Versmolder Straße/Tatenhauser Weg in Harsewinkel gibt es neue Informationen. Die 86-jährige Pedelec-Fahrerin aus Sassenberg, die am Samstag (8. Mai) von einem Autofahrer erfasst worden war, ist am Montag (17. Mai) in einem Krankenhaus in Münster gestorben. Die Frau hatte nach der Kollision in Lebensgefahr geschwebt. Tage später erlag sie nun ihren Verletzungen.

KreisGütersloh
Einwohner364.083
BundeslandNRW

Gütersloh: Schwerer Unfall in Harsewinkel – Autofahrer erfasst Frau

Erstmeldung: 10. Mai. Am Samstagnachmittag (8. Mai) kam es im Harsewinkler Ortsteil Greffen (Kreis Gütersloh) zu einem schweren Verkehrsunfall im Bereich Versmolder Straße/Tatenhauser Weg. Gegen 14:45 Uhr befuhr eine 86-jährige Frau aus Sassenberg mit ihrem E-Bike den Tatenhauser Weg in Richtung Versmolder Straße.

An der Einmündung zur Versmolder Straße übersah die ältere Dame dann offenbar den vorfahrtsberechtigten Wagen eines 89-jährigen Mannes aus Harsewinkel, kollidierte mit dem Fahrzeug und stürzte schwer zu Boden. Auf dem Weg zu einem anderen Einsatz sah eine Streife der Polizei Gütersloh (Wache Versmold) zufällig den Unfall.

Schwerer Unfall in Harsewinkel: Polizei leistet Erste Hilfe

Die Polizeibeamtinnen der Polizei Gütersloh leisteten bis zum Eintreffen des Notarztes und des Rettungswagens Erste Hilfe. Als der Notarzt vor Ort feststellte, dass die 86-jährige Frau so schwer verletzt war, dass sie in Lebensgefahr schwebte, wurde der Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Unna nach Harsewinkel gerufen. Dieser brachte die Patientin in ein Krankenhaus nach Münster*. Der Fahrer des Pkw blieb bei dem Unfall unverletzt.

Die Unfallstelle Versmolder Straße/Tatenhauser Weg in Harsewinkel wurde durch die Polizei Gütersloh, für die Unfallaufnahme und die Landung des Rettungshubschraubers, für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Der beschädigte Pkw und das beschädigte Pedelec wurden zur Auswertung der Unfallspuren sichergestellt. Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Greffen unterstützte bei der Unfallaufnahme und Reinigung der Unfallstelle. Der entstandene Gesamtschaden wird durch die Polizei auf 2500 Euro geschätzt.

Bei einem Unfall im Kreis Gütersloh kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz (Symbolbild). 

Nach Unfall in Harsewinkel: Polizei Gütersloh sucht Zeugen

Da die Polizei Gütersloh zum genauen Unfallhergang noch ermittelt, werden nun Zeugen gesucht. Wer Hinweise zu dem Vorfall am 8. Mai im Bereich der Einmündung Versmolder Straße/Tatenhauser Weg geben kann, wird gebeten, sich unter der Nummer 05241/86 90 zu melden.

Ebenfalls aus dem Kreis Gütersloh stammt ein Motorradfahrer, der am Sonntag (9. Mai) bei einem schweren Unfall um Leben kam. Zu dem Vorfall, bei dem dieser mit einem Pkw kollidierte, suchen die Ermittler ebenfalls noch Zeugen. Insbesondere der Arzt, der nach der Kollision Erste Hilfe geleistet hatte, wird dringend gesucht. (*Msl24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.)

 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Kommentare