Komparsen gesucht

Der Held von Wimbledon: Film über Boris Becker wird in OWL gedreht

Im Zentrum des Lebens von Boris Becker stehen die Jahre, die mit Wimbledon 1985  begannen.
+
Dreimal gewann Boris Becker Wimbledon.

Mit nur 17 Jahren gewann Boris Becker das Turnier von Wimbledon. Ein Spielfilm soll die Anfänge seiner Tenniskarriere beleuchten. Gedreht wird auch in Halle.

Halle – Spricht man über deutsche Sporthelden, kommt automatisch auch sein Name ins Spiel: Boris Becker. Am 7. Juli 1985 wurde an der Church Road in England Geschichte geschrieben. Mit nur 17 Jahren gewann der Blondschopf aus Leimen das Wimbledon-Turnier – als jüngster Spieler überhaupt.

Zwei weitere Male sollte Boris Becker danach das prestigereichste Tennisturnier der Welt gewinnen. Wimbledon wurde für den Mann, der den Becker-Hecht zur Berühmtheit machte, zum „Wohnzimmer“, wie er es immer bezeichnete. Neben dem Rasenturnier holte er noch drei weitere Grand-Slams in seiner Karriere. 1989 triumphierte er bei den US Open, 1991 und 1996 bei den Australian Open in Melbourne. Zwölf Wochen lang war er die Nummer eins im Tennis. Jetzt wird seine Geschichte verfilmt.

PersonBoris Becker
Größte ErfolgeWimbledon (1985, 1986, 1989), US Open (1989), Australian Open (1991, 1996)
Titel insgesamt49

Film über Boris Becker wird in Halle (Kreis Gütersloh) gedreht

Der Sender RTL plant einen Spielfilm über die sportliche Karriere des Boris Becker. Die Story von „Der Spieler“ befasst sich mit den Anfängen des späteren Tennis-Stars bis hin zu seinem Wimbledon-Sieg von 1985. Als Regisseur zeichnet Richard Kropf verantwortlich, der untere anderem schon bei der deutschen Erfolgs-Serie „4 Blocks“ mitwirkte. Die Dreharbeiten führen unter anderem ins ostwestfälische Halle.

Die OWL-Arena, früher noch als Gerry-Weber-Stadion bekannt, wird Schauplatz einiger Wimbledon-Szenen sein, in denen Boris Becker damals triumphierte. Wie auch im traditionsreichsten Tennisturnier wird im Stadion in Halle, das jedes Jahr das ATP-Turnier „Noventi Open“ austrägt, auch auf Rasen gespielt. Für die Dreharbeiten zu „Der Spieler“ in Ostwestfalen* werden nun Komparsen gesucht.

Boris Becker: Komparsen für Filmdreh in Halle gesucht

Die Agentur „Producer‘s Friend“ sucht 300 Freiwillige, die bei den Dreharbeiten vom 26. bis zum 30. April dieses Jahres in Halle (Kreis Gütersloh) mitwirken wollen. Alle Komparsen erhalten eine Gage von 95 Euro – Kleindarsteller bekommen mindestens 150 Euro. Die Komparsen werden hauptsächlich als Zuschauer in der OWL-Arena fungieren, während die Tennis-Szenen von Wimbledon nachgespielt werden. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie herrscht auf dem Set Maskenpflicht.

Auf der Homepage der Agentur erfahren Interessierte alles über das Bewerbungsverfahren, um beim Boris-Becker-Film mitzuwirken. Wann „Der Spieler“ erscheinen soll, ist noch unklar. (*msl24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare