Gütersloh

Streit an Tankstelle eskaliert: Mann sticht auf 19-Jährigen ein

Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei
+
In Gütersloh kam es zu einer Messerattacke am Nordring (Symbolbild).

Ein 19-Jähriger geriet in Gütersloh mit einer Gruppe Frauen in Streit. Die Situation eskalierte danach völlig.

Gütersloh – Auf dem Gelände einer Tankstelle am Nordring hat sich in der Nacht zu Donnerstag (15. Oktober) eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen ereignet, bei der zwei Männer verletzt wurden. Gegen 1.28 Uhr soll ein 19-Jähriger zunächst mit einer Gruppe junger Frauen in einen verbalen Streit geraten sein.

OrtGütersloh
Einwohner96.404
BundeslandNRW

Gütersloh: 19-Jähriger zückt Messer

Eine der Frauen verständigte daraufhin telefonisch einen Bekannten, einen 38-jährigen Mann aus Halle, der kurze der Zeit später an der Tankstelle am Nordring eintraf. Die beiden Männer fingen daraufhin an sich zu prügeln. Der 19-Jährige aus Gütersloh wurde dabei durch mehrere Schläge leicht verletzt, wie die Polizei mitteilt.

Daraufhin zückte er ein Messer und verletzte seinen Kontrahenten aus Halle schwer. Lebensgefahr besteht bei dem Mann aus Halle laut Polizeiangaben jedoch nicht. Mit seinem Messer bewaffnet versuchte der Täter daraufhin zu flüchten, wurde jedoch von Zeugen bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten. Dabei stellten diese fest, dass der junge Mann vermutlich betrunken war, weswegen ihm eine Blutprobe entommmen und er anschließend in Gütersoh in Gewahrsam gebracht wurde.

Der Vorfall ereignete sich auf einem Tankstellengelände am Nordring in Gütersloh.

Strafverfahren gegen beide Männer nach Vorfall in Gütersloh (NRW)

Nach der Messerattacke in der Stadt in Ostwestfalen wurde der Schwerverletzte nach einer Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus in Gütersloh gebracht. Auf beide Männer wird demnächst ein Strafverfahren zukommen – der 19-Jährige muss sich wegen schwerer, der Ältere wegen einfacher Körperverletzung verantworten.

Auch interessant

Kommentare