Beschuldigter schweigt 

Getötete Frau in Blumenladen – Beamte haben Exfreund vernommen

+
Die Tote stammte aus Versmold (Symbolbild).  

Das Opfer aus Versmold wurde lebensgefährlich verletzt. Sie starb in einer Klinik. Der Schütze lag nach der Tat im Koma. Nun konnte er befragt werden.

Versmold – Etwa vier Wochen ist es her, dass eine 27-Jährige aus Versmold offenbar von ihrem Exfreund getötet wurde. Der Schütze richtete in Neuss eine Waffe auf die Frau. Mindestens eine Kugel traf das Opfer. Sie starb kurze Zeit später. Der Beschuldigte, der wohl DSDS-Kandidat war, unternahm nach der Bluttat einen Suizidversuch und verletzte sich dabei lebensgefährlich. Tagelang lag er im Koma und konnte von der Polizei nicht befragt werden. Bis jetzt. 

Versmold: Vernehmung des mutmaßlichem Täters   

Der Mann, der seine Exfreundin aus Versmold erschossen haben soll, ist aus dem Koma erwacht und nun vernehmungsfähig. Er konnte nun von den Beamten zu der Tat befragt werden. Doch der Verdächtige machte zu dem Vorfall keine Angaben. 

Der 31-jährige Beschuldigte sei nach wie vor der einzige Tatverdächtige, berichtet das Haller Kreisblatt. Neue Hinweise zu der Tötung des Opfers aus Versmold gebe es bislang nicht. Der Mann befindet sich bis auf weiteres in einem Gefängnis-Krankenhaus. 

Versmold: Schütze für immer entstellt 

Wie bereits berichtet, unternahm der Mann nach der Tat möglicherweise einen Suizidversuch*. Er legte sich auf die Schienen und wurde von einem Zug erfasst. Der Mann aus Versmold schwebte tagelang in Lebensgefahr. Er verlor bei dem Vorfall beide Beine. 

*Hinweis der Redaktion: Generell berichten wir nicht über den Verdacht auf Suizid-Absichten, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die kostenfreie Telefonseelsorge: 0800/1 11 01 11

Ein Busfahrer aus Versmold bekam während der Fahrt gesundheitliche Probleme. Es kam zum Unfall und er starb.

Die Polizei Gütersloh sucht nach einem Unbekannten, der in einem Park Passanten belästigte. 

In der Nähe von Versmold wurde ein zweijähriges Kind in der Gütersloher Innenstadt von einem PKW erfasst und verletzt. Beieinem Unfall in Versmold wollte ein 25-Jähriger mit seinem Mercedes in eine Kreuzung fahren. Beim Abbiegen übersah der Mann einen Wagen. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß.
 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare