Tragisches Unglück in Verl

Mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe: Radfahrerin stirbt nach schwerem Unfall

+
In Verl wurde eine Radfahrerin schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz (Symbolbild).

Transport per Hubschrauber: In Verl kam es am Montag zu einem Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin rammte eine Radlerin, die daraufhin stürzte. Weniger später verstarb die Frau im Krankenhaus.

Update vom 26. Juni. Einen Tag nach dem schweren Unfall in Verl ist die 62-jährige Radfahrerin am Dienstagabend (25. Juni) verstorben. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Sie wurde unmittelbar nach dem Unfall mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Bei einem weiteren Unfall in Verl wurden mehrere Menschen verletzt. Zwei Fahrzeuge kollidierten auf einer Kreuzung. Die beiden Fahrer erlitten schwere Verletzungen. Außerdem lieferten sich zwei Jugendliche eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Bei einem 17-Jährigen aus Verl entdeckten die Beamten Drogen.

Mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe: Frau von Pkw erfasst

Erstmeldung vom 24. Juni. Verl – Am Montagmorgen (24. Juni) kam es gegen 8.30 Uhr zu einem schweren Unfall auf der Chromstraße in Verl. Eine 54-jährige Autofahrerin und eine 62-jährige Radfahrerin fuhren zunächst auf der Straße hintereinander her. Plötzlich fuhr die Pkw-Fahrerin auf das Fahrrad auf.

Unfall in Verl: Medikamente am Steuer?

Durch den Zusammenstoß knallte die 62-Jährige mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Wagens. Dann wurde sie in ein nahegelegenes Feld geschleudert. Trotz eines Helmes zog sie sich schwere Verletzungen zu. Das Fahrrad wurde unter dem Auto eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber brachte die Verletzte von der Unfallstelle in Verl in ein Bielefelder Krankenhaus. Gegenüber der Polizei gab die Unfallverursacherin ohne Nachfrage an, dass sie vor der Fahrt Medikamente eingenommen hatte.

Daraufhin wurden der Führerschein und das Auto der Frau sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 8300 Euro. Die Chromstraße in Verl wurde für etwa drei Stunden komplett gesperrt.

In Verl sorgte in diesem Jahr ein schrecklicher Unfall für Aufsehen: Ein Fußgänger wurde von einem Müllwagen überrollt und getötet. Nun will die Stadt handeln. Weil er eine rote Ampel nicht beachtete, wurde ein Pedelec-Fahrer in Verl von einem Auto erfasst und stürzte schwer

Ein junger Mann prallte in Verl gegen einen Baum. Aufgrund der schweren Verletzungen starb der 31-Jährige noch am Unfallort.

Eine 23-Jährige wurde in Verl von einem Auto erfasst. Die PKW-Fahrerin hatte die Bikerin beim Abbiegen übersehen. Die junge Frau stürzte von ihrer Maschine. Umgehend wurden Die Retter alarmiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare