Auflieger brennt in Verl nieder

Lkw in Flammen: Anhänger verbrennt samt Ladung – Fahrer schwer verletzt

+
Bei dem Brand in Verl waren mehrere Löschzüge mit insgesamt zehn Einsatzwagen vor Ort (Symbolbild).

Plötzlich machte ein Verkehrsteilnehmer den Lkw-Fahrer auf seine Bremsscheiben aufmerksam: sie glühten. Der Hinweis kam gerade rechtzeitig, denn kurz darauf stand der Laster in Flammen.

  • Lkw-Anhänger brennt komplett nieder
  • Fahrer kann Zugmaschine retten
  • Fahrbahnoberfläche in Verl zerstört

Verl – Gegen 16.30 Uhr am Mittwoch (16. Oktober) fuhr ein 67-jähriger Mann auf der Paderborner Straße stadteinwärts. Plötzlich machte ihn der Fahrer eines nachfolgenden Autos auf seine glühenden Bremsbeläge am Anhänger aufmerksam. 

Auflieger in Verl verbrennt samt Ladung

Der Fahrer hielt an und trennte die Zugmaschine vom Auflieger. Gerade noch rechtzeitig, wie sich herausstellte, denn dieser hatte bereits Feuer gefangen. Der Anhänger ging in Flammen auf und brannte komplett aus. 

Die Ladung – etwa 720 Holzpaletten – wurde ebenfalls bei dem Feuer in Verl zerstört. Zusätzlich beschädigte die enorme Hitze einen Baum und die Fahrbahnoberfläche. Der Lkw-Fahrer wurde beim Abkoppeln der Zugmaschine verletzt und kam ins Krankenhaus.

Schaden in Verl liegt bei 50.000 Euro 

Nach umfangreicher Reinigung und Abschlepparbeiten konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Insgesamt waren zehn Löschfahrzeuge der Wehren Verl, Schloß Holte, Kaunitz und Sürenheide vor Ort. Der Sachschaden wird auf etwa 55.000 Euro geschätzt.

Der Polizei ermittelt zudem nach einer Fahrerflucht: Bei einer Quad-Spritztour durch Verl wurde ein Mann schwer verletzt. Der Fahrer raste mit dem Gefährt gegen einen Baum. Anschließend floh er jedoch vom Unfallort. 

Im Kreis Gütersloh warnt die Polizei zudem vor WhatsApp-Kettenbriefen: Sie sind gefährlich, Eltern sollte unbedingt mit ihren Kindern sprechen. In der Stadt hat sich zudem ein Überfall ereignet: Zwei Jugendliche stürmten in Gütersloh einen Handy-Shop. Als die Angestellten sie aufhalten wollten, wurde einer von ihnen schwer verletzt.

In Verl kam es ebenfalls zu einem Unfall mit einem Lkw. Nachdem ein Reifen geplatzt war, geriet der Sattelschlepper in den Gegenverkehr. Fünf Personen wurden bei dem Unfall verletzt, zwei davon schwer.

Auch interessant

Kommentare