Rettungseinsatz in Verl 

BMW und Rettungswagen kollidieren - Mutter und Sohn (2) verletzt

Bei einem Unfall in Verl, bei dem ein Rettungswagen auf einen BMW auffuhr wurden eine Frau und ihr dreijaehriges Kind verletzt (Symbolbild). 
+
Bei einem Unfall in Verl, bei dem ein Rettungswagen auf einen BMW auffuhr wurden eine Frau und ihr dreijähriges Kind verletzt (Symbolbild). 

In Verl kam es zu einer Kollision zwischen einem BMW und einem Rettungswagen. Dabei wurde eine Frau und ihr Kind verletzt. 

  • Auf der Paderborner Straße in Verl ist ein Rettungswagen mit einem Auto zusammengestoßen 
  • Bei dem Unfall wurden eine 39-jährige BMW-Fahrerin und ihr fast dreijähriger Sohn verletzt 
  • Ein 19-jähriger Sanitäter fuhr auf den Wagen der Frau auf 

Verl - Einen Schrecken bekam eine 39-jährige Frau aus Verl, als sie kürzlich mit ihrem Wagen auf der Paderborner Straße unterwegs war. Mit im BMW befand sich auch ihr fast dreijähriger Sohn. An einer Kreuzung musste die Fahrerin verkehrsbedingt anhalten. Plötzlich gab es einen lauten Knall. Ein Rettungswagen war in das Heck des Autos gekracht

Unfall in Verl: Rettungswagen prallt gegen BMW

Der Unfall auf der Paderborner Straße in Verl ereignete sich am Montagmorgen (18. November). Aus einer Pressemitteilung der Polizei Gütersloh geht hervor, dass die Autofahrerin gegen 7.50 Uhr die besagte Straße mit ihrem BMW stadteinwärts befuhr. An der Kreuzung zur Bergstraße stoppte sie ihr Fahrzeug. 

Der Verlerin wollte mit ihrem Auto nach rechts abbiegen. Bevor sie ihre Fahrt jedoch fortsetzten konnte, "musste sie einen von links kommenden LKW passieren lassen", berichten die Beamten. Plötzlich fuhr jedoch unerwartet ein Rettungswagen von hinten auf. Bei einem anderen Unfall in Paderborn starb kürzlich ein BMW-Fahrer, nachdem er gegen einen Brückenpfeiler gekracht war.  

Nach Kollision zwischen Rettungswagen und BMW - Mutter und Sohn (3) im Krankenhaus

Der 19-jähriger Sanitäter aus Gütersloh, der hinter dem Steuer des Rettungswagens saß, bemerkte die vor ihm fahrende BMW-Fahrerin aus Verl offenbar nicht rechtzeitig. Es kam zu einer Kollision. Durch die Wucht des Aufpralls wurden Mutter und Sohn (2) leicht verletzt

Mit einem Krankenwagen wurden beide Patienten aus Verl in eine nahegelegene Klinik nach gebracht. Bei einem anderen Verkehrsunfall in Bielefeld wurde ein Radfahrer von einem BMW erfasst und mehrere Meter mitgeschleift. Das Unglück ereignete sich am Montagabend (19. November). 

Sanitäter bleiben bei dem Zusammenstoß in Verl unverletzt 

Nach Angaben der Gütersloher Beamten kam der 19-jährige Sanitäter und sein Beifahrer (21) bei dem Unfall in Verl nicht zu Schaden. Beide Männer konnten unverletzt aus dem Einsatzfahrzeug steifen. Der Rettungswagen und der BMW waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 6.000 Euro geschätzt. 

In den vergangenen Tagen haben glatte Straßen zu zahlreichen Unfällen im Raum Gütersloh geführt. Ein Auto überschlug sich in Verl und dabei wurde der Fahrer verletzt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare