Tragischer Unfall in Rietberg

Frontal-Crash auf B64: Opel-Fahrer stirbt noch am Unfallort

+
Bei einem schweren Verkehrsunfall in Rietberg starb am Wochenende eine Person (Symbolbild).

Tragischer Ausgang eines Unfalls: Zwei Autofahrer stießen auf der B64 frontal zusammen. Beide Männer wurden in den Wracks eingeklemmt. Einer von ihnen überlebte den Crash nicht.

Update: 23. April. Rietberg – Auf Nachfrage von owl24.de bestätigte die Polizei mittlerweile, dass der 28-jährige Fahrer eines der Unfallautos außer Lebensgefahr ist.

Außerdem: Vor Kurzem eskalierte in Rietberg ein Streit im Bus. Nach dem Aussteigen wurde ein 16-Jähriger von einem Erwachsenen mit einem Messer bedroht. Ein 19-Jähriger wurde bei einem Unfall in Rietberg schwer verletzt. Der Motorradfahrer krachte gegen einen Pkw.

Erstmeldung: 21. April. Rietberg – Am Samstag (20. April) fuhr ein 28-jähriger Mann die B64 in Richtung Rheda-Wiedenbrück entlang. Etwa in Höhe der Einmündung zum Inselweg bei Rietberg kam es gegen 8.40 Uhr zu einem Unfall mit einem Transporter Opel Movano, der dem Mann entgegenkam. Am Steuer saß ein 58-Jähriger aus Rietberg. 

Auch ein Überfall beschäftigt die Polizei in Gütersloh. Die Beamten fahnden nach einem Maskierten. 

Zusammenstoß in Rietberg: Lebensgefährliche Verletzungen

Warum es zu dem Frontal-Crash kam, ist noch unklar. Offenbar geriet der 28-Jährige in den Gegenverkehr. Beide Fahrer wurden durch die Wucht des Aufpralls in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Die Feuerwehr Rietberg musste sie aus den Wracks befreien. Der 28-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt und musste nach einer notärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus nach Bielefeld gebracht werden.

Als er auf der B64 bei Paderborn überholen wollte, merkte ein Autofahrer, dass ein Lkw in Schlangenlinien fuhr. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer 2,5 Promille Alkohol im Blut hatte.

Unfall in Rietberg: Opel-Fahrer stirbt

Der Fahrer des Opels erlag seinen Verletzungen noch am Unfallort. Angehörige wurden durch Mitarbeiter der Notfallseelsorge betreut. Die B64 bei Rietberg musste für vier Stunden gesperrt werden. Die Unfallwagen wurden für weitere Untersuchungen zum Unfall sichergestellt.

An dieser Einmündung der B64 in Rietberg geschah der tödliche Unfall.

Erst in der letzten Woche ereignete sich in Rietberg ein weiterer schwerer Unfall: Ein 83-Jähriger fuhr mit seinem E-Rollstuhl gegen einen PKW und starb. Ebenfalls in Rietberg zeigte sich ein schwerer Fall von Umweltverschmutzung. Polizisten fanden an einem Naturschutzgebiet etwa 150 illegal entsorgte Altreifen.

Vor Kurzem kam es außerdem zu einem schweren Unfall: Eine junge Frau verlor in Rietberg die Kontrolle über ihr Auto. Der Wagen überschlug sich.

Einen weiteren Frontalunfall gab es in Borgentreich. Dabei wurden mehrere Frauen schwer verletzt.

Außerdem kam es in Rietberg zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pferd und einer Autofahrerin. Das Tier stand plötzlich auf der Fahrbahn. Einer der beiden überlebte den Crash nicht.

Im Industriegebiet in Langenberg löste ein Brand einen Feuerwehreinsatz aus. Paletten hatten unter anderem Feuer gefangen. Die Flammen schlugen zeitweise bis unter die Decke einer Halle.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare