Todesfall in Rietberg

Auto erfasst Rollstuhlfahrer: 84-Jähriger stirbt an Verletzungen

+
In Rietberg starb ein Senior nach einem Autounfall. (Symbolbild)

Nach einem Verkehrsunfall hatte sich ein 84-Jähriger aus Rietberg schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei meldet, verstarb der Senior nun im Krankenhaus.

  • Verkehrsunfall in Rietberg
  • Rollstuhlfahrer von Auto erfasst
  • 84-Jähriger stirbt

Rietberg – Ein schwerer Unfall hatte sich am 10. August (Samstag) an der Batenhorster Straße ereignet. Auf dem dortigen Geh- und Radweg war ein 84-Jähriger in seinem Rollstuhl unterwegs gewesen. Auf Höhe der Straße An der Mühle wollte der diese Batenhorster Straße überqueren – doch dabei kam es zum Zusammenstoß. 

Nach Unfall in Rietberg: 84-Jähriger verstorben

Ein BMW-Fahrer (39) war in gleicher Richtung unterwegs gewesen und erfasste den 84-Jährigen, als dieser die Straße in Rietberg querte. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Rollstuhlfahrer ins Krankenhaus. Wie die Polizei nun knapp zwei Wochen später mitteilt, ist der Senior am Sonntag (25. August) seinen Verletzungen verstorben.

Erst vor Kurzem kam es zu einem schweren Unfall: Ein 19-Jähriger fuhr auf seinem Motorrad durch Rietberg – doch dann kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß mit einem Auto. Zudem eskalierte kürzlich in einem Bus in Rietberg ein Streit: Zwei 16-Jährige gerieten mit zwei Erwachsenen in Streit. Plötzlich zückte ein 46-Jähriger ein Messer.

Zudem beschäftigte ein weiterer Todesfall die Staatsanwaltschaft: Bei einem Polizeieinsatz in Rietberg starb ein 46-jähriger Familienvater. Nachdem die Staatsanwaltschaft ermittelt hatte, wurde der Fall zu den Akten gelegt. Doch viele Fragen bleiben noch immer unbeantwortet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare