Rettungshubschrauber im Einsatz 

Auto erfasst Radfahrerin – 16-Jährige schwer verunglückt

+
Eine Radfahrerin wurde in Rheda-Wiedenbrück von einem Auto erfasst (Symbolbild). 

Eine junge Frau wurde in Rheda-Wiedenbrück von einem Wagen angefahren. Die Radlerin stürzte und verletzte sich schwer. 

Rheda-Wiedenbrück – Zu einem schweren Zusammenstoß kam es am Montagmorgen (29. April). Gegen 7 Uhr kollidierten auf der Ringstraße in Höhe der Straße Dianalust in Rheda-Wiedenbrück eine Radfahrerin mit einem PKW. Die 16-Jährige stürzte. 

Rheda-Wiedenbrück: Frau schwer verletzt 

Die Jugendliche aus Rheda-Wiedenbrück war mit ihrem Fahrrad auf der Straße Dianalust in Richtung Hauptstraße unterwegs. Zeitgleich befuhr eine Frau (19) mit ihrem Wagen die Ringstraße aus Richtung Oelder Straße kommend. Im Einmündungsbereich kam es plötzlich zu einer Kollision. 

Rheda-Wiedenbrück: An dieser Kreuzung kam es zum Crash. 

Bei dem Sturz zog sich die Fahrradfahrerin schwer Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte die 16-Jährige aus Rheda-Wiedenbrück in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 8000 Euro.  

Kurios: In Rheda-Wiedenbrück stürzte ein betrunkener Mann mit dem Fahrrad. Sowohl das Rad als auch der mitgeführte Hund waren geklaut. Außerdem wurden ein Spaziergänger und ein Radfahrer von einem Fremden attackiert. Der Fremde schlug den Männern in Rheda-Wiedenbrück ins Gesicht.

Bei einem weiteren Unfall verursachte ein Radfahrer einen Unfall: Ein Radler hat im Fußgängerbereich in Gütersloh ein Kind erfasst und verletzt. Und: Ein Exhibitionist zeigte sich einer 15-Jährigen. Sie war mit ihrem Hund in Rheda-Wiedenbrück spazieren, als ihr der Mann plötzlich hinterher pfiff.

Die Verletzte aus Rheda-Wiedenbrück musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik nach Münster gebracht werden. 

Bei einem Feuerwehreinsatz in Rheda-Wiedenbrück wurde eine tote Person gefunden.   

Vier Männer haben in Rheda-Wiedenbrück einen 23-Jährigen angegriffen und schwer verletzt. 

In Rheda-Wiedenbrück kam es zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen zwei Wagen. Nach mehreren sehr ähnlichen Fällen, bei denen in Rheda-Wiedenbrück Passanten wahllos von einem Mann geschlagen wurden, geht die Polizei vermutlich von einem Serientäter aus.

Zudem fahndet die Polizei nach einem Exhibitionisten: Im Flora Westfalica in Rheda-Wiedenbrück belästigte der unbekannte Mann zwei Frauen. Er hatte sich vor ihnen entblößt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare