Schwerer Unfall 

Unglück auf A33: Mann überschlägt sich mit Porsche - neue Details bekannt

+

Ein Autofahrer aus Bielefeld lieh sich einen Porsche. Auf der A33 im Kreis Gütersloh endete seine Fahrt abrupt. Es kam zu einem schlimmen Unfall. 

  • Ein Porsche-Fahrer aus Bielefeld verursachte auf der A33 in NRW einen schlimmen Verkehrsunfall. 
  • In Steinhagen im Kreis Gütersloh geriet das Auto ins Schleudern.
  • Der Wagen kam schließlich von der Fahrbahn ab und überschlug sich. 

Steinhagen/Bielefeld – Ein spektakulärer Unfall auf der A33 im Kreis Gütersloh beschäftigte kürzlich die Einsatzkräfte. Auf regennasser Fahrbahn war ein 34-jähriger Mann, der aus Bielefeld stammen soll, mit einem Porsche von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.  

A33/Gütersloh: Porsche-Fahrer aus Bielefeld verunglückt bei Probefahrt schwer 

Das Unglück ereignete sich am Sonntagmorgen (2. Februar). Gegen 11.10 Uhr befuhr der 34-jährige Porsche-Fahrer aus Bielefeld die A33 in Richtung Borgholzhausen, berichteten die Beamten der Polizei Gütersloh. Zwischen den Anschlussstellen Steinhagen und Künsebeck verlor der Mann plötzlich die Kontrolle über das Fahrzeug. 

Der Porsche 911 GT3, den sich der Bielefelder von einem Bekannten ausgeliehen hatte, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Kurz vor der Brücke zur Bahnhofstraße kam das Auto auf dem Dach liegend zum Stehen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall im Kreis Gütersloh schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden, erklärten die Polizeibeamten in einer Pressemitteilung.   

Porsche-Fahrer aus Bielefeld löst Rettungseinsatz auf A33 im Kreis Gütersloh aus 

Mit einem Großaufgebot eilten Beamte der Polizei sowie Sanitäter des Rettungsdienstes aus Gütersloh zur Unglücksstelle. Auch die Feuerwehr Steinhagen wurde alarmiert. Über Facebook informierten die Helferinnen und Helfer über den Unfall auf der A33, bei dem der Porsche- Fahrer aus Bielefeld schwer verunglückte. 

Während des Rettungseinsatzes im Raum Gütersloh musste die Autobahn teilweise gesperrt werden. Der rechte Fahrstreifen wurde eingezogen, um den Porsche zu bergen. Bei dem schweren Unfall, den der 34-jährige Fahrer aus Bielefeld verursacht hatte, entstand rund 70 000 Euro Sachschaden. 

A33/Kreis Gütersloh: War der Autofahrer aus Bielefeld mit abgefahrenen Sommerreifen unterwegs? 

Zur Unfallursache auf der A33 machte die Polizei Gütersloh in ihrer Pressemitteilung bislang keine Angaben. Es wird allerdings vermutet, dass der Porsche-Fahrer aus Bielefeld aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über das Auto verloren hatte. Wie man sich bei solchen Witterungsbedingungen richtig verhält, erfahren Sie im folgenden Video.  

Aber auch alte Sommerreifen könnten zu dem Verkehrsunfall im Kreis Gütersloh geführt haben, berichtet die NW. Die schwarzen Gummis, die sich auf dem weißen Porsche befanden, waren möglicherweise abgefahren. Der ADAC informiert auf seiner Homepage darüber, wie viel Profiltiefe ein Reifen haben sollte

Erst vor wenigen Tagen hat sich auch ein Auto auf der A30 bei Bad Oeynhausen überschlagen und mehrere Personen erlitten schwere Verletzungen. 

Ein weiterer Unfall in der Region sorgte jetzt für Verkehrsbeeinträchtigungen: Wegen Bergungsarbeiten standen Pendler auf der A2 bei Porta Westfalica im Kreis Minden-Lübbecke im Stau.

Ein Unfall auf einer Autobahn in OWL verursachte kürzlich eine Vollsperrung, die mehrere Stunden andauerte: Auf der A2 im Kreis Herford krachte ein Mercedes-Fahrer mit einem Kleinkind gegen einen Lkw und mehrere Personen erlitten schwere Verletzungen.

Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Region löste am Sonntag (2. Februar) einen Einsatz der Feuerwehr aus: In der Straße am Menkebachweg in Gütersloh brach in einem Wohnhaus ein Brand aus und mehrere Bewohner wurden verletzt. An anderer Stelle in OWL kam es ebenfalls zu einem schweren Unfall: Auf der A2 bei Gütersloh krachten ein SUV und ein Porsche ineinander.

In der Region kam es zu einem weiteren Unglück: Auf der B239 in Herford krachte ein Lkw in das Heck eines Autos und dabei wurden verunglückten Vater und Sohn schwer.

Möglicherweise aufgrund des Sturms "Sabine" kam es im niedersächsischen Bückeburg zu einem schlimmen Unglück. Eine Frau aus Bünde bei Herford überschlug sich mit ihrem Wagen und verletzte sich schwer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare