Halle (Westf.)

Konzert mit Weltklasse-Ensemble: Die 58. Haller Bach-Tage

Das Ensemble Amarcord gibt sich in Halle (Westf.) die Ehre. Ein Gruppenfoto der fünf Mitglieder.
+
Das Ensemble Amarcord gibt sich in Halle (Westf.) die Ehre.

Was lange währt, wird endlich gut. Die Konzerte der 58. Haller Bach-Tage 2021 in Halle mussten wegen der Corona-Pandemie immer wieder verschoben werden. Doch nun gibt es einen Trost.

Halle (Westf.) – Trotz der vielen Ausfällen durch die Corona-Pandemie sollen Klassik-Fans im Jahr 2021 nicht komplett auf die Bach-Tage in Halle verzichten müssen. Deswegen wollte Kirchenmusikdirektor (KMD) Friedemann Engelbert der evangelischen Kirchengemeinde St. Johannis nicht alle Konzerte absagen.

Seine Bemühungen, einige musikalische Veranstaltungen doch noch stattfinden zu lassen, haben nun Erfolg. Das im Januar ausgefallene Konzert mit dem zweifach ECHO-prämierten Leipziger Weltklasse-Ensemble Amarcord wird am Sonntag (13. Juni) nachgeholt. Aufgrund der Platzbeschränkung gibt es zwei Konzerte: Das erste beginnt um 16.00 Uhr und das zweite um 18.30 Uhr. Die Auftritte des Ensembles finden in der Aula des Kreisgymnasiums (KGH) in Halle (Neustädter Straße 2) statt.

Amarcord bei den Bach-Tagen in Halle (Westf.): Tickets behalten Gültigkeit

Die bereits gekauften Eintrittskarten sind weiterhin gültig. Des Weiteren sind Karten im Vorverkauf unter www.haller-bach-tage.de sowie auch an der Abendkasse zu erwerben. Diese öffnet jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn. Demzufolge ab 15 Uhr beziehungsweise ab 17.30 Uhr – ab diesem Zeitpunkt ist auch der Einlass möglich.

Für die Konzerte als solche sind folgende Regeln zu beachten: Einlass nur mit einem Nachweis „vollständig geimpft, genesen oder nachgewiesen getestet“ möglich, wobei die Testung nicht älter als 48 Stunden sein darf. Sollten Fragen anstehen, so können diese werktags unter der Rufnummer 05201/18 31 71 im Kulturbüro bei Laura Krause gestellt werden.

 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare