Ermittlungen in Halle 

Gefahr für Kinder: Nach Vorfall mit Mann - Betreuer ruft Polizei

+
In Halle soll eine Fremder spielende Kinder angesprochen haben (Symbolbild).

Die Beamten fahnden in Halle (Westfalen) nach einem Tatverdächtigen. Ihm wird vorgeworfen, Mädchen und Jungs in schamverletzender Weise angesprochen zu haben. Die Ermittler bittet die Bevölkerung bei der Suche nach den Täter um Unterstützung 

  • Gefahr für Kinder 
  • Betreuer alarmiert Beamte 
  • Polizei sucht Mann in Halle

Halle (Westfalen) - Zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall kam es in einem Ferienheim am Grünen Weg in Halle (Westfalen). Dort sprach ein Fremder gegen 15 Uhr spielende Kinder an. Die Mädchen und Jungen hielten sich zum Tatzeitpunkt im Außenbereich auf. 

Polizei fahndet in Halle nach Beschuldigten 

Die Kinder reagierten offenbar nicht auf den Mann. Daraufhin soll dieser das Gelände des Feriendorfs wieder verlassen haben. Ein Betreuer bekam den Vorfall jedoch mit und informierte umgehend die Polizei in Gütersloh. Die Person konnte wie folgt beschrieben werden: 

  • etwa 1,80  bis 1,90 Meter groß 
  • zwischen 35 und 45 Jahre alt 
  • lichtes, blondes Haar mit starken Geheimratsecken
  • stämmige Figur
  • blaues T-Shirt
  • kurze dunkle Hose
  • roter Rucksack

Nachdem Vorfall am Sonntag wurde der Verdächtige in Halle nicht mehr gesehen. Der Polizei Gütersloh wurden auch keine weiteren Fälle gemeldet. Trotzdem suchen die Beamten jetzt nach dem Beschuldigten. Wer Angaben zu seiner Person machen kann, wird gebeten sich zu melden. Hinweise werden unter 05241 869-0 entgegengenommen.

Auch in Gütersloh kam es zu einem ähnlichen Vorfall. Ein Exhibitionist ging auf einen Spielplatz zu, auf dem zwei Mädchen spielten. Dann rief ein Zeuge die Polizei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare