Feuerwehr Gütersloh im Einsatz 

Schockmoment: Bewohnerin hört ein Piepen bei den Nachbarn - und entdeckt verkohlte Wohnungstür

+
Die Feuerwehr konnte den Brand in einer Wohnung in Gütersloh schnell unter Kontrolle bringen. 

Im westfälischen Gütersloh brach in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Feuer aus. Eine Bewohnerin bemerkte das Piepen eines Rauchmelders, der in einer Nachbarwohnung plötzlich losging. Als sie nachschaute, war die Tür bereits verkohlt. Sie alarmierte umgehend die Feuerwehr. 

  • Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Gütersloh
  • Wohnung in Vollbrand 
  • Bewohnerin alarmiert die Feuerwehr 

Gütersloh - Die Feuerwehr wurde am Dienstagabend, gegen 21.15 Uhr zu einem Brand an der Haller Straße in Gütersloh alarmiert. Im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses stand eine Wohnung in Flammen. Eine Bewohnerin hatte die Einsatzkräfte alarmiert, wie owl24.de* berichtet

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Gütersloh

Bei dem Anblick der verkohlten Wohnungstür mussten sich die Retter auf das Schlimmste gefasst machen. Mit Gewalt gelang es der Feuerwehr Gütersloh die Tür zu öffnen. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass der Brand offenbar im Flur entstanden war. Mit der Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Isselhorst konnte die Berufsfeuerwehr die Flammen schnell löschen. 

Ursache des Feuers in Gütersloh geklärt

Die 57-jährige Bewohnerin aus Gütersloh war zum Zeitpunkt, als das Feuer in ihrem zu Hause ausbrach, nicht da. Während des Löschangriffs tauchte sie aber auf. Sie und die anderen 11 Bewohner des Mehrfamilienhauses blieben unverletzt. Allerdings wurde die Wohnung bei dem Brand stark beschädigt und ist aktuell nicht bewohnbar. 

Die Polizei Gütersloh hat inzwischen die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen soll ein defekter Laptop den Brand verursacht haben. Für weitere Untersuchungen wurde die Wohnung beschlagnahmt. Die Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf rund 60.000 Euro. Während des Rettungseinsatzes musste die Haller Straße in Gütersloh voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. 

Bei einem anderen Brand-Einsatz in Gütersloh machte die Feuerwehr kürzlich auf der Ladefläche eines Aufliegers einen außergewöhnlichen Fund. Ursprünglich wurden die Retter zu einem LKW-Brand alarmiert. Die Einsatzkräfte staunten nicht schlecht, nachdem sie den Brand erfolgreich gelöscht hatten.

Die Polizei beschäftigt derzeit auch dieser Fall. Im Kreis Gütersloh hat ein Schütze mit einem Luftgewehr auf ein Wohnhaus in Schloß Holte-Stuckenbrock geschossen. Die Bewohner befanden sich zum Tatzeitpunkt ganz in der Nähe, wie owl24.de* berichtet. Die Ermittler fahnden nun nach dem Unbekannten. 

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare