Polizei Gütersloh ermittelt

Beziehungs-Streit: Frau rammt Partner Messer in den Rücken

Mit Absperrband sperrte die Polizei den Tatort in Gütersloh ab, an dem ein Mann bei einem bei Messerangriff schwer verletzt wurde.
+
Im Kreis Gütersloh wurde ein Mann bei einem Messerangriff seiner Partnerin schwer verletzt. (Symbolbild)

Am Wochenende kam es in Versmold (Kreis Gütersloh) zu einem Fall von häuslicher Gewalt. Die Polizei ermittelt aktuell gegen eine Frau, die ihren Partner mit einem Messer angegriffen haben soll.

Versmold/Gütersloh – Am Sonntag (28. März) wurde die Polizei gegen 15.10 Uhr in eine Wohnung an der Bielefelder Straße in Versmold gerufen. Dort soll es zwischen einer Frau (30) und ihrem Partner (36) zu einem Streit gekommen sein. Obwohl der Mann eine schwere Stcihverletzung am Rücken aufwies, leugneten beide zunächst, dass es einen Streit gegeben habe.

KreisGütersloh
Einwohner364.938
Bundesland NRW

Versmold: Paar tischt Polizei kursiose Geschichte auf

Die beiden gaben den Polizeibeamten gegenüber an, dass ein Filiermesser unglücklich vom Schrank gefallen wäre und den 36-Jährigen dabei am Rücken verletzt habe. Sanitäter, die ebenfalls alarmiert worden waren, trafen am Tatort ein und stellten fest, dass es sich bei der Wunde eindeutig um eine Stichverletzung handelt. Diese war so schwer, dass Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte. Deshalb wurde der Mann, nachdem er zunächst in ein nahegelegenes Krankenhaus im Kreis Gütersloh gebracht wurde, in ein Klinikum in Bielefeld verlegt.

Die Schilderungen des Paares gegenüber den Beamten stimmten nicht mit den ermittelten Spuren überein. Deshalb ergab sich für die Beamten zunächst der verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes. Gegen die 30-jährige Frau wurde deshalb ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet und sie wurde festgenommen.

Ermittler müssen Tatverdächtige nach Messerangriff in Versmold laufen lassen

Eine spätere ärztliche Untersuchung des Mannes führte dazu, dass die Frau aus Versmold nicht weiter festgehalten werden konnte und sie am Montag (29. März) entlassen wurde. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen besteht jedoch nach wie vor der Tatverdacht der gefährlichen Körperverletzung gegen die Verdächtige. Die Ermittlungen der Polizei Gütersloh dauern derzeit weiter.

Ganz in der Nähe kam es am Sonntag zu einem Unfall: Ein 64-jähriger Motorradfahrer fuhr nahe Versmold im Kreis Gütersloh gegen eine Mauer. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare