Polizei fahndet nach Täter

24-Jährige steigt zu Fremdem ins Auto – dann zerrt er sie in den Graben

Eine junge Frau stieg nachts bei einem fremden Mann ins Auto. (Symbolbild)
+
Eine junge Frau stieg nachts bei einem fremden Mann ins Auto. (Symbolbild)

Eine 24-Jährige aus dem Kreis Gütersloh stieg nachts zu einem Fremden ins Auto. Die Situation verwandelte sich in einen Albtraum – doch eine Zeugin hörte ihre Schreie.

  • Eine 24-Jährige aus dem Kreis Gütersloh stieg nachts zu einem Fremden ins Auto. 
  • Der Mann zog sie danach in einen Graben und wollte sie vergewaltigen.
  • Die Polizei sucht nach dem Täter.

Schloß Holte-Stukenbrock – Im Kreis Gütersloh wurde eine junge Frau sexuell belästigt. Die 24-Jährige war in der Nacht zu Sonntag (28. Juni) zu Fuß auf der Augustdorfer Straße unterwegs. Ein Autofahrer bot ihr gegen 3.15 Uhr an, sie zum Bahnhof mitzunehmen. Daraufhin stieg sie in den Wagen. 

Gütersloh

Bevölkerung

96.404 (Stand 2010)

Höhe

75 Meter

Fläche

112 Quadratkilometer

Bürgermeister

Henning Schulz (CDU), geboren in Bielefeld

Kreis Gütersloh: Autofahrer zerrt junge Frau in Graben

Der Autofahrer hatte jedoch nicht vor, die 24-Jährige zum gewünschten Ziel zu bringen. Stattdessen bog er wenig später in die Zufahrt eines Golfplatzes im Kreis Gütersloh ein. Der Mann forderte die junge Frau zu sexuellem Kontakt auf, wie die Polizei in einer Mitteilung berichtet. 

Als die Frau aus dem Kreis Gütersloh der Forderung des Autofahrers nicht nachkam, zog dieser sie in einen Graben neben dem Wagen. Dort versuchte er sie zu vergewaltigen. Die 24-Jährige schrie jedoch so laut, dass eine Zeugin sie hörte. Die Frau fuhr mit ihrem Auto auf den Krach zu – und konnte das Opfer so vor Schlimmerem bewahren. 

Junge Frau im Kreis Gütersloh sexuell belästigt – Zeugin verhindert Schlimmeres

Der Täter ließ durch das Eingreifen der Zeugin von der 24-Jährigen ab und ergriff mit seinem Auto die Flucht. Jetzt sucht die Polizei nach dem Mann und nach weiteren Zeugen des Vorfalls. Bei dem Wagen des Flüchtigen handelt es sich um einen dunklen Kastenwagen mit Schiebetüren. Das Kennzeichen stammt den ersten Ermittlungen der Polizei Gütersloh nach aus Karlsruhe (KA). 

Bei dem Gesuchten handelt es sich um einen 35 bis 40 Jahre alten Mann, der möglicherweise osteuropäische Wurzeln hat. Wie die Zeugin aus dem Kreis Gütersloh nach der Tat berichtete, wirkte er sportlich, trug dunkle Kleidung und hatte sehr kurze Haare oder eine Glatze. 

Polizei Gütersloh bittet um Hinweise zu dem Autofahrer

Die Polizei Gütersloh hofft nun auf weitere Zeugen des Vorfalls oder auf Personen, die Angaben zu dem gesuchten Auto oder dem Täter machen können. Hinweise werden telefonisch unter 05241/86 90 entgegengenommen. In einem anderen Fall sucht die Polizei immer noch nach einem Täter: Der Mann vergewaltigte eine Frau im Kreis Herford, nachdem er sich auf einer Dating-Plattform für jemand anderen ausgegeben hatte. 

Die Polizei fahndet nach der versuchten Vergewaltigung im Kreis Gütersloh nach dem Täter. (Symbolbild)

Nicht nur nach dem Täter in diesem Fall wird gesucht. In diesem Video sehen Sie Europas meistgesuchte Verbrecher:

Ein anderes Thema beschäftigt die Bevölkerung in OWL seit mehreren Monaten. Nach einem Ausbruch des Coronavirus in einer Kita in Lippstadt bei Gütersloh musste die Einrichtung schließen. Mehr als die Hälfte der Belegschaft hatte zuvor bereits krankheitsbedingt gefehlt. Nun muss noch getestet werden, wie viele der Angestellten tatsächlich mit dem Virus infiziert sind. 

Das Verschwinden eines 35-jährigen Mannes sorgt in der Stadt seit Sonntag (5. Juli) ebenfalls für Aufmerksamkeit: Nachdem der vermisste Marco R. aus Gütersloh spurlos verschwand, starte seine Schwester einen Suchaufruf bei Facebook, der tausendfach geteilt wurde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare