Starkregen in Gütersloh möglich 

Lebensgefahr! DWD warnt vor kräftigen Gewittern mit Unwetterpotenzial in OWL

+
Für die Region Gütersloh sind schwere Gewitter mit Strakregen und Sturmböen bis zu 100 km/h vorhergesagt (Symbolbild).

In Gütersloh und Umgebung kann es im Laufe des Tages ungemütlich werden. Ein Sturmtief ist im Anmarsch. Meteorologen warnen vor Unwettern mit kräftigen Gewittern und Starkregen. 

  • Unwettergefahr in Gütersloh 
  • Gewitter und Starkregen 
  • Sturmböen bis zu 100 km/h möglich 

Gütersloh - Ein Sturmtief ist im Anmarsch und könnte am Freitag (9. August) auch Gütersloh erreichen. Deswegen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nun eine Vorabinformation herausgegeben. Von Westen und Südwesten her ziehen ab dem Nachmittag schwere Gewitter mit Unwetterpotenzial auf. Von 17 Uhr bis Samstag 2 Uhr warnen die Experten. Die Temperaturen erreichen bis zu 26 Grad. Später kühlt es dann ab. 

Mit der Rekord-Hitze in Gütersloh ist zwar vorerst Schluss, aber der Sommer ist noch nicht vorbei. Deswegen haben wir ein paar Tipps zum Abkühlen für Mensch und Tier zusammengetragen. 

Unwetter in Gütersloh: Gewitter und Starkregen möglich 

In Gütersloh und Umgebung könnte auch Starkregen fallen. Der DWD rechnet stellenweise mit 25 und 40 l/qm. Der Niederschlag soll innerhalb kürzester Zeit fallen. Da der trockene Boden aber nicht in die Lage sein wird, solche hohen Wassermengen schnell aufzunehmen, können zeitweise Straßen überspült werden. Auch Hagelschauer sind denkbar. Sturmböen mit bis zu 100 km/h können ebenfalls für Anwohner gefährlich werden. 

Wetterexperten warnen in Gütersloh vor Unwetter-Gefahren 

Während des Unwetters sollten sich die Bewohner in Gütersloh möglichst nicht im Freien aufhalten. Wegen des Gewitters wird vor folgende Gefahren gewarnt: 

  • Blitzschlag 
  • Aquaplaning auf Straßen und Autobahnen
  • Herabstürzende Äste, Dachziegel, sonstige Gegenstände 

Wer einen Garten, Terrasse oder Balkon in Gütersloh besitzt, sollte diesen wetterfest machen. In der Nacht ziehen die Gewitter weiter Richtung Osten. Wie schwer die Unwetter in der Region OWL ausfallen, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau vorhergesagt werden. Weitere Informationen folgen. 

Nachdem eine 21-Jährige in ihrer Wohnung in Gütersloh von einem Mann niedergestochen wurde, wurde nun Haftbefehl gegen einen Tatverdächtigen gestellt. Der Beschuldigte ist 20 Jahre alt. Die Polizei fahndet aber noch nach ihn. 

Bei einem Unfall in Verl wurde ein Radfahrer von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Ein BMW-Fahrer hatte den Mann offenbar an einer Einmündung übersehen. Es kam zum Zusammenstoß. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare