Rettungseinsatz

Schwerer Unfall: 12-Jährige von Auto erfasst

Ein Rettungseinsatz musste im Kreis Gütersloh durchgeführt werden. Dort war ein Mädchen mit ihrem Fahrrad unterwegs – und wurde angefahren.

Rheda-Wiedenbrück – Im Kreis Gütersloh wurde bei einem Unfall eine Schülerin schwer verletzt. Die Zwölfjährige war am Montag (15. März) mit ihrem Fahrrad an der Fürst-Bentheim-Straße unterwegs. Sie wollte die Kreuzung mit der Ringstraße am dortigen Zebrastreifen überqueren.

KreisGütersloh
Bevölkerung361.828
BundeslandNRW

Kreis Gütersloh: Zwölfjährige auf Kreuzung von Auto erfasst

Ebenfalls um 9.03 Uhr fuhr ein 76 Jahre alter Autofahrer aus dem Kreis Gütersloh mit seinem VW auf der Ringstraße in Richtung der Bahnhofstraße. Er wollte den Kreuzungsbereich mit der Fürst-Bentheim-Straße passieren, als ihm ein anderer Verkehrsteilnehmer auf der Gegenseite des Kindes auf dem Fußgängerüberweg die Vorfahrt gab.

Das Mädchen aus dem Kreis Gütersloh (Ostwestfalen*) wurde von dem Wagen des 76-Jährigen erfasst, als sie gerade die Straße überquerte. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu. Wie der hinzugerufene Notarzt kurz darauf feststellte, schwebte die Schülerin jedoch nicht in Lebensgefahr.

Nach Unfall im Kreis Gütersloh: 12-Jährige muss verletzt ins Krankenhaus

Mit einem Rettungswagen wurde das Kind in ein Krankenhaus in Gütersloh gebracht, wie die Polizei am Tag nach dem Unfall berichtet. Dort verbleibt die Zwölfjährige zur stationären Behandlung. Bei der Kollision blieb der 76 Jahre alte Fahrer des VWs unversehrt.

Die Kreuzung musste indes für die Rettungsarbeiten gesperrt werden. Bei einem Unfall im Kreis Gütersloh wurde erst vor wenigen Tagen zwei Kinder beziehungsweise Jugendliche schwer verletzt. Bei dem Zusammenstoß zweier Autos gab es insgesamt vier Verletzte. (*msl24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare