Spektakulärer Crash in Rietberg

Schwerer Unfall in NRW – Pkw kracht gegen Lastwagen und überschlägt sich

Rietberg (Kreis Guetersloh): Der Opel ueberschlug sich und landete auf dem Dach.
+
Rietberg (Kreis Gütersloh): Der Opel überschlug sich und landete auf dem Dach.

Im westfälischen Rietberg (Kreis Gütersloh) kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Autofahrer geriet in den Gegenverkehr und rammte einen Lkw.

  • Nahe Gütersloh kam es in NRW zu einem schweren Unfall 
  • Ein Pkw-Fahrer geriet in Rietberg in den Gegenverkehr und krachte gegen einen Lkw
  • Der Opel überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen

Gütersloh/NRW – Am Dienstagnachmittag (17. Dezember) kam es in Rietberg auf der Varenseller Straße zu einem schweren Unfall zwischen einem Opel Insignia und einem Lkw aus Tschechien. Gegen 14.40 Uhr fuhr ein 42-jähriger Autofahrer aus Delbrück die besagte Landstraße in Richtung Neuenkirchen entlang. Etwa in Höhe eines dortigen Busunternehmens verlor er aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Daraufhin geriet er auf die entgegengesetzte Fahrbahn, wo zu diesem Zeitpunkt ein Lkw unterwegs war.

Schwerer Unfall in Rietberg bei Gütersloh: Pkw überschlägt sich

Mit der Seite rammte der Wagen den Lkw, woraufhin er zurückgeschleudert wurde. Rechts der Fahrbahn krachte er dann noch gegen einen Baum. Auch von hier wurde der Opel erneut zurückgeschleudert und überschlug sich. Mitten auf der Fahrbahn der Varenseller Straße in Rietberg (Kreis Gütersloh) blieb der Pkw dann auf dem Dach liegen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (16./17. Dezember) kam es auf der B239 zu einem schweren Unfall, als ein Mercedes in Kirchlengern bei Herford ungebremst in das Heck eines Pferde-Lasters krachte und dabei schwer verletzt in seinem Wagen eingeklemmt wurde.

Die Unfallstelle auf der Varenseller Straße in Rietberg.

Rietberg bei Gütersloh: Zeugen eilen Unfallfahrer zur Hilfe

Zeugen, die den spektakulären Unfall in Rietberg mit angesehen hatten, liefen direkt zu dem Unfallwagen und halfen dem Fahrer heraus. Auf den ersten Blick hatte der 42-Jährige keine schweren Verletzungen davongetragen. Vorsichtshalber wurde er nach einer Erstversorgung durch den Notarzt dennoch zur Beobachtung in ein Krankenhaus nach Gütersloh gebracht.

Der Fahrer des Lkws wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 30.000 Euro. Für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die  Straße in Rietberg bei Gütersloh, wo sich erst kürzlich ganz in der Nähe ebenfalls ein Mann mit seinem BMW überschlagen hatte, bis etwa 16.30 Uhr gesperrt werden. Die Feuerwehr war ebenfalls im Einsatz, um ausgelaufene Flüssigkeiten abzubinden, die Straße zu räumen und bei der Unfallaufnahme zu unterstützen.

Kreis Gütersloh: Der Lkw, der in den Unfall in Rietberg verwickelt war.

Ebenfalls in Rietberg wollte ein junger Mann (18) auf der Triftstraße ein weiteres Auto überholen. Dabei verlor er die Kontrolle, krachte ebenfalls gegen einen Baum und überschlug sich. An anderer Stelle im Kreis Gütersloh, in Steinhagen, kam es am Dienstag (17. Dezember) zu einem besonders tragischen Unfall. Eine junge Mutter (23) geriet ebenfalls in den Gegenverkehr. Bei dem Unglück verlor die Frau ihr Leben.  

Am Mittwoch (18. Dezember) lieferte sich ein Jugendlicher in NRW eine wilde Verfolgungsjagd mit einem Streifenwagen: Der 15-jähriger Suzuki-Fahrer flüchtete von Versmold bis nach Harsewinkel vor der Polizei Gütersloh und kam plötzlich auf einem Bahngleis zum Stillstand.  

Am Donnerstag (16. Januar) teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit, dass es kürzlich in NRW zu einem schweren Unfall kam, als eine VW-Fahrerin aus Bielefeld in Schloß Holte-Stukenbrock bei Gütersloh in einen Opel krachte und mehrere Personen verletzt wurden, darunter drei Kinder.
In Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück demonstrieren wieder die Bauern. Durch die Trecker kommt es laut Polizei zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare